Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ringernacht in Oberriet

In der 5. Ringernacht duellieren sich in der Challenge League der RC Oberriet-Grabs und die RR Brunnen, anschliessend kämpft in der Premium League die RS Kriessern gegen die RR Hergiswil.
Diana Häsler
In guter Verfassung: Andreas Vetsch vom RCOG (oben) gewann letzten Samstag klar gegen Aaron Meier vom RRTV Weinfelden. (Bild: Diana Häsler)

In guter Verfassung: Andreas Vetsch vom RCOG (oben) gewann letzten Samstag klar gegen Aaron Meier vom RRTV Weinfelden. (Bild: Diana Häsler)

Am Samstag gehen in der MZH Burgwies in Oberriet gleich zwei hochkarätige Kämpfe über die Bühne. Um 18 Uhr treffen die letztjährigen Finalisten der Challenge League aufeinander: der Ringerclub Oberriet-Grabs und die Ringerriege Brunnen. Ab 20 Uhr kämpft die Nachbar-Mannschaft des RCOG, die Ringerstaffel Kriessern gegen die Ringerriege Hergiswil in der Premium League.

Gegen Brunnen Vorsicht walten lassen

Der RC Oberriet-Grabs ist letztes Jahr viermal auf die RR Brunnen getroffen, da sich die beiden Mannschaften auch im Final gegenüberstanden. Alle vier Begegnungen konnte Brunnen für sich entscheiden. So ist es nicht erstaunlich, dass Trainer David Maia und auch der Kapitän der Mannschaft, Andreas Vetsch, sich einig sind: «Wir werden Brunnen sicher nicht unterschätzen und alles geben.»

Die RR Brunnen startete verhalten in die neue Liga und musste im ersten Kampf eine Niederlage von 17:24 gegen die RRTV Weinfelden einstecken. Im nächsten Kampf gegen den TV Ufhusen sah es dann ganz anders aus und die Innerschweizer bewiesen, dass sehr wohl mit ihnen gerechnet werden muss: Ufhusen unterlag hoch mit 9:32.

Aber auch der Ringerclub Oberriet-Grabs bewies, dass er letztes Jahr berechtigt die Silbermedaille holte: Im ersten Kampf siegte er mit 22:15 gegen den TV Ufhusen, obwohl noch nicht alle Stammringer antreten konnten. Den zweiten Kampf gegen Weinfelden, welche im ersten Kampf Brunnen besiegt hatten, gewannen sie gar phänomenal mit 28:10 Punkten und liessen dem Gegner keine Chance.

Man darf gespannt sein, in welcher Aufstellung sich die beiden Mannschaft am Samstag begegnen werden. Es wird mit einem spannenden und ausgeglichenen Kampf gerechnet.

Zum Dessert gibt's Premium League

Unmittelbar nach der Partie RC Oberriet-Grabs gegen RR Brunnen findet der Kampf zwischen der RS Kriessern und der RR Hergiswil statt. Die Premium League hat bereits vor drei Wochen begonnen und alle Mannschaften haben daher schon drei Kämpfe hinter sich. Die RR Kriessern hat ihre Liga gegen die RC Willisau begonnen, den Schweizer Meister der letzten Saison, und unterlag ganz knapp mit 17:19 Punkten. Gegen den Sieger von bereits 13 Meistertiteln so knapp zu verlieren, spornte die Kriessner natürlich an. Die nächsten beiden Begegnungen gegen Schattdorf und Einsiedeln konnte Kriessern für sich entscheiden: 25:11 gegen Schattdorf und 25:14 gegen Einsiedeln. Kriessern steht mit zwei Siegen und einer Niederlage momentan gemeinsam mit Hergiswil auf dem zweiten Platz der Premium League. Und genau gegen die Luzerner treten die Rheintaler am Samstag an der Ringernacht in Oberriet an. Die RR Hergiswil hatte den Zweitletzten der vergangenen Liga, die RS Freiamt, wohl unterschätzt und startete mit einer hohen Niederlage von 9:28 in die Saison. Danach fanden sie aber zu ihrer alten Form zurück und siegten erst gegen Willisau (20:17) und dann gegen Schattdorf mit 23:15. Nun liegen, wie gesagt, beide Clubs mit je vier Punkten auf dem zweiten Rang hinter dem überraschenden Ersten, der RS Freiamt. Die Teams begegnen sich auf Augenhöhe, es wird zu einer engen Angelegenheit werden.

An der 5. Ringernacht in Oberriet werden aber nicht nur die Sieger der beiden Meisterschaftspartien gefeiert. Denn bereits in der Pause des ersten Kampfes findet eine Ehrung der besonders erfolgreichen Ringer des Ringerclubs Oberriet-Grabs durch die Gönnervereinigung statt. Im laufenden Jahr konnten wieder einige der jungen Ringer national und international tolle Leistungen zeigen und sollen dafür ausgezeichnet werden. Anschliessend an die beiden Kämpfe bietet der Ringerclub Oberriet-Grabs den Ringerfans und allen anderen Besuchern der Kilbi die Ringerbar vor der MZH an, um gemütlich zusammenzusitzen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.