Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

RINGEN: Nachwuchs glänzt an zwei Turnieren

Die jungen Kämpfer vom RC Oberriet-Grabs standen letztes Wochenende an ­verschiedenen Orten im Einsatz. An beiden Wettkämpfen wussten sie zu überzeugen.

Am ORV-Nachwuchsturnier stand vor allem das Sammeln von Wettkampferfahrung im Vordergrund. Unter den 158 Ringerinnen und Ringern war der Ringerclub Oberriet-Grabs mit einer kleinen Delegation von zehn Kämpfern vor Ort. Bei den Jüngsten, den Piccolos, stellten die Rheintaler drei Medaillengewinner. Lio Rüegg setzte sich bis 22 kg gegen alle seine sechs Konkurrenten erfolgreich durch und gewann Gold. Für eine weitere Medaille sorgte Michael Gantenbein. Er konnte in der Kategorie bis 32,6 kg alle Kämpfe für sich entscheiden und er­reichte den Final. Doch hier musste er sich von Jonas Steiner aus Tuggen geschlagen geben. Pech in der Gewichtsklassen­einteilung hatte Johannes Eggenberger. Bis 44,5 kg traf er auf ­keinen Gegner und gewann am Ende des Tages kampflos die Goldmedaille. In der Kategorie Jugend gelang Oberriet-Grabs trotz toller Kämpfe kein weiterer Podestplatz.

Das internationale Freistilturnier von Radolfzell war mit über 200 Teilnehmern gut besetzt. Neben Mannschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren sogar zwei Mannschaften aus Frankreich und ­Serbien mit von der Partie. Der RCOG stellte elf Ringer, wovon trotz starker Konkurrenz gleich sieben von ihnen unten den ersten drei ihrer Kategorie klassiert wurden. Angefangen bei den Acht- bis Zehnjährigen gewannen Alessandro Fässler und Mattia Steiger beide je eine Bronze­medaille. Janis Eugster konnte sich in der D-Jugend bis 42 kg ebenfalls einen dritten Platz erkämpfen. Am erfolgreichsten waren die RCOG-Nachwuchskräfte aber in der C-Jugend. Tim Motzer gewann bis 30 kg alle seine fünf Kämpfe mit Schultersieg und ­holte sich Gold. Roman Kehl musste sich bis 34 kg in der ­zweiten Runde knapp geschlagen geben, konnte aber die anderen vier Kämpfe für sich entscheiden. Somit durfte er sich die Silber­medaille umhängen lassen. Niklas Eugster vervollständigte den ­Medaillensatz eine Gewichts­klasse höher mit einem verdienten ­dritten Rang.

Bei den Ältesten standen für den RCOG Samuel Vetsch und ­Janis Steiger auf der Matte. Bis 50 kg konnte sich Vetsch in einem stark aufgestellten Teilnehmerfeld mit drei Siegen und zwei knappen Niederlagen den guten fünften Platz erkämpfen. Janis Steiger liess auf 46 kg einmal mehr die Konkurrenz hinter sich und gewann alle drei seiner Kämpfe. (mz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.