Rekordfund am Flughafen Zürich

ZÜRICH. Mitarbeiter der Zollstelle des Flughafens Zürich haben innerhalb von 14 Tagen 4,4 Tonnen der Droge Khat sichergestellt. Dabei handelt es sich um den bisher grössten Drogenaufgriff am Flughafen Zürich.

Drucken
Teilen

ZÜRICH. Mitarbeiter der Zollstelle des Flughafens Zürich haben innerhalb von 14 Tagen 4,4 Tonnen der Droge Khat sichergestellt. Dabei handelt es sich um den bisher grössten Drogenaufgriff am Flughafen Zürich. Die getrockneten Blätter waren unter anderem als Tee, Gewürz und Henna getarnt und kamen aus Kenia und Tansania. 4290 Kilogramm Khat waren für Nordamerika, Europa und Asien bestimmt, 150 Kilogramm sollten an Empfänger in der Schweiz gehen. (sda) • SCHAUPLATZ 28

Aktuelle Nachrichten