Rekordbusse für Lastwagen-Kartell

BRÜSSEL. Wegen Preisabsprachen bestraft die EU-Kommission vier Lastwagenhersteller mit einer rekordhohen Geldbusse von 2,93 Milliarden Euro (3,2 Milliarden Franken). Betroffen sind Daimler, Iveco, DAF und Volvo/Renault. VW-Tochter MAN bleibt straffrei. (dpa/afp) ? WIRTSCHAFT 15

Drucken
Teilen

BRÜSSEL. Wegen Preisabsprachen bestraft die EU-Kommission vier Lastwagenhersteller mit einer rekordhohen Geldbusse von 2,93 Milliarden Euro (3,2 Milliarden Franken). Betroffen sind Daimler, Iveco, DAF und Volvo/Renault. VW-Tochter MAN bleibt straffrei. (dpa/afp) ? WIRTSCHAFT 15