Regionen stärken!

Mit dem neuen eidgenössischen Raumplanungsgesetz erhält der kantonale Richtplan eine viel grössere Bedeutung. Er ist nun ein strategisches, behördenverbindliches Planungsinstrument, das die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung des Kantons beeinflusst.

Merken
Drucken
Teilen

Mit dem neuen eidgenössischen Raumplanungsgesetz erhält der kantonale Richtplan eine viel grössere Bedeutung. Er ist nun ein strategisches, behördenverbindliches Planungsinstrument, das die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung des Kantons beeinflusst.

Diese Entwicklung des Kantons betrifft uns alle direkt und verdient daher eine breitere, öffentliche Diskussion.

Mit einem Ja zum Nachtrag des Baugesetzes erhält der Kantonsrat wieder die Kompetenz, über die wesentlichen Eckwerte der Richtplanung mitbestimmen zu können. Zudem erhalten Gemeinden ein gesetzlich verankertes Mitspracherecht.

Dies macht absolut Sinn, denn die Mitglieder des Kantons- und Gemeinderats als Vertreter der Regionen, der Bevölkerung und der Parteien sind viel näher bei der Bevölkerung als die Regierung mit der dazugehörenden Verwaltung. Eine bürgernähere Kantonsentwicklung wird ermöglicht.

Gestalten wir unsere Zukunft im Werdenberg mit und sagen am 15. November 2015 Ja zum Nachtrag des Baugesetzes.

Thomas Toldo

Gonzenstrasse 21, 9475 Sevelen