REGION: Stiftungsgeld für Chorprojekt

Die Stiftung Helvetia Patria Jeunesse unterstützt den Canti-Chor Sargans mit einem Betrag von 2000 Franken. Rund 200 Leute stehen hinter dem Projekt.

Drucken
Teilen
Checkübergabe von der Stiftung Helvetia Patria Jeunesse an das Chorprojekt des Canti-Chors Sargans. (Bild: PD)

Checkübergabe von der Stiftung Helvetia Patria Jeunesse an das Chorprojekt des Canti-Chors Sargans. (Bild: PD)

Thema des diesjährigen Chorprojekts des Canti-Chors Sargans sind «Menschen». Die Musik soll den Dialog zwischen den verschiedenen Religionen und Kulturen fördern. Unter der musikalischen Leitung von Harri Bläsi führen die Schülerinnen und Schüler aus den Regionen Werdenberg und Sarganserland das Oratorium «Eversmiling Liberty» der dänischen Komponisten Jens Johansen und Erling Kullberg auf. Begleitet werden die Sänger von den schuleigenen Instrumentenensembles.

Alle zwei Jahre lädt der Chor der Kantonsschule Sargans ehemalige Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen ein, am Chorprojekt teilzunehmen. So kommen dieses Jahr rund 150 Singbegeisterte zusammen. Die Stiftung Helvetia Patria Jeunesse unterstützt das Projekt mit 2000 Franken. Ronny Rohner, Kundenberater bei der Generalagentur Rheintal, zeigte sich an der Checkübergabe begeistert von Harri Bläsis Engagement: «Wir freuen uns sehr darüber, dass wir den Canti-Chor Sargans und ein solch grossartiges Projekt unterstützen können.»

Ohne solche Beiträge nicht finanzierbar

Auch Projektleiter Harri Bläsi vom Canti-Chor Sargans freute sich über die Unterstützung: «Nur dank solchen Beiträgen kann ein so grosses Projekt überhaupt realisiert werden.»

Die Konzerte des Chors finden am 12., 13. und 14. Mai in der Flumserei in Flums statt. Weitere Informationen unter www.kantisargans.ch .