Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

REGION: Spannende Techniktage erlebt

In den Monaten März und April fanden zum sechsten Mal die beliebten Fitna-Techniktage für Jugendliche aus den Regionen Werdenberg, Sarganserland und dem Fürstentum Liechtenstein statt.
In der Amag Buchs spritzt ein Fitna-Teilnehmer einen Schriftzug auf ein Blechschild. (Bild: PD)

In der Amag Buchs spritzt ein Fitna-Teilnehmer einen Schriftzug auf ein Blechschild. (Bild: PD)

Ziel der Fitna-Techniktage ist es, Jugendlichen aus der Region Technik und Naturwissenschaften näherzubringen. Aufgrund des Fachkräftemangels bleiben auch in den heimischen Firmen viele Lehrstellen in diesen Be­reichen unbesetzt. Fitna möchte dazu beitragen, dass sich Schülerinnen und Schüler vermehrt für Technik interessieren und später im Idealfall einen Beruf in dieser Richtung erlernen.

An drei Mittwochnachmit­tagen boten die Techniktage für Schüler ab der 6. Stufe drei unterschiedliche Workshops in verschiedenen Bereichen an, bei denen gelötet, geschraubt oder programmiert wurde. Auf spielerische Weise soll das Interesse für Technik geweckt werden.

Workshops waren schnell ausgebucht

Die 222 Workshop-Plätze der Durchführung 2017 waren vor Ablauf der Anmeldefrist ausgebucht. Zudem wurde eine Warteliste mit rund 50 Jugendlichen geführt, wovon ein Grossteil ebenfalls einen Workshop besuchen konnte. Die Rückmeldungen der Schüler und der Firmen waren durchwegs positiv. Den Teilnehmenden hat es grossen Spass bereitet, selber etwas ausprobieren und herstellen zu können. Auch die Firmen berichteten von engagierten und interessierten Jugendlichen. Die in diesem Jahr erstmals befragten Eltern der Teilnehmenden erachten die Technik­tage als sehr sinnvoll und wichtig und sind dankbar, dass es dieses einzigartige Angebot gibt.

Die Arbeitsgruppe Fitna (Förderung der Interessen für Technik und Naturwissenschaften bei Jugendlichen) unter der Leitung von Fredy Schöb, Gemeindepräsident Gams, ist den Teilnehmenden, den Eltern, Lehrpersonen und den Sponsoren sowie nicht zuletzt den Firmen dankbar für das Engagement der vergangenen Techniktage. Nur dank der intensiven Mitarbeit aller Beteiligter hätten die Techniktage erfolgreich durchgeführt und dem Fach­kräftemangel entgegengewirkt werden können, heisst es in einer Medienmitteilung der Fitna-Verantwortlichen.

Ab Ende November dieses Jahres können sich interessierte Jugendliche unter www.fitna.ch bereits für die Techniktage 2018 anmelden. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.