Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

REGION: Sieben Monate nach der Gründung online

Die Gesellschaft für Werdenberger Geschichte und Landeskunde (WGL) hat eine Website aufgeschaltet.

Auf den Tag genau sieben Monate nach ihrer Gründung präsentiert sich die WGL seit heute auch online. Gestaltet wurde die Website in Zusammenarbeit mit dem Web-Designer Nele Ilic von der Buchser Firma Multi Digital, einem Kompetenzzentrum der NZZ-Tochter Multicolor Print AG. Auf www.edition-wgl.ch finden die Besucher Informationen über Struktur, Zweck und Ziele der WGL.

Die Startseite «Home» bietet mit ständig wechselnden Fotos faszinierende Einblicke in die Region Werdenberg und ihre sechs Gemeinden. Hinterlegt sind im Bilderpool mehrere hundert Fo-tos, aus denen mit jedem Klick auf den Home-Button per Zufallsgenerator ein neuer Bilderblock aktiviert wird – für Spannung ist damit gesorgt. In der Rubrik «Blog» werden sich unter dem Titel «Dem Kommenden auf der Spur» kurze Werkstattberichte über laufende Arbeiten an WGL-Projekten finden. Mit dem «Forum Forschung» wird wissenschaftlich tätigen WGL-Mitgliedern sowie befreundeten Institutionen und Organisationen eine Plattform geboten, in Wort und Bild über aktuelle Arbeiten und Projekte im Bereich Geschichte und Landeskunde zu informieren (Inventarisierungen, Monitorings, Erforschungen, Masterarbeiten, Dissertationen usw.). Über www.edition-wgl.ch können Interessierte der WGL als Mitglied oder Gönner beitreten, WGL-Publikationen bestellen oder Neuerscheinungen zu attraktiven Konditionen subskribieren. So kann auf der Site ab sofort und bis zum 30. April die erste Ausgabe der Mitte Juni erscheinenden «Werdenberger Geschichte|n» zum um 20 Prozent reduzierten Subskriptionspreis bestellt werden.

Digitale Kommunikation, gedruckte Publikationen

Mit ihrer Website entspricht die WGL einem Punkt ihrer Statuten gemäss dem der Einbezug der Möglichkeiten der digitalen Kommunikation eines der Mittel ist, durch die der Zweck der Gesellschaft verfolgt wird: die Förderung, Aufarbeitung, Dokumentation und Vermittlung von Erkenntnissen zur Werdenberger Geschichte und Landeskunde. Sowohl in der digitalen Kommunikation wie auch in der gedruckten Publikationsreihe richtet die WGL ihren Fokus primär auf die Werdenberger Gemeinden Wartau, Sevelen, Buchs, Grabs, Gams und Sennwald sowie die benachbarten Regionen am Alpenrhein – ohne zu vergessen, dass die Sonne im Werdenberg immer im Ausland aufgeht. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.