Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

REGION: Noch immer Topverhältnisse

Viel Schnee, tolle Pisten, angenehme Temperaturen: Dies bieten die Wintersportgebiete noch bis Ostern, teils auch eine Woche länger, ihren Gästen an. Bis Saisonschluss finden zudem spezielle Events statt.
Thomas Schwizer
Auch dank neuer Schneefälle sind die Pisten in den Wintersportgebieten, hier am Flumserberg, weiterhin in sehr gutem Zustand. (Bild: PD)

Auch dank neuer Schneefälle sind die Pisten in den Wintersportgebieten, hier am Flumserberg, weiterhin in sehr gutem Zustand. (Bild: PD)

Thomas Schwizer

thomas.schwizer@wundo.ch

«Sensationelle Pisten» verspricht Klaus Nussbaumer als Geschäftsführer der Pizolbahnen AG all jenen, welche derzeit den Weg ins Pizolgebiet finden, um auf den Ski oder dem Snowboard ihre Schwünge zu ziehen. Auch in den anderen Wintersportgebieten der Region sind die Verhältnisse weiterhin ausgezeichnet, wie auch die Bergbahnen im Obertoggenburg bestätigen.

Aufgrund der sehr guten Schneelage und der Wetteraussichten sind die Bahnbetreiber davon überzeugt, dass dem Pistenspass zumindest bis Ostern nichts im Weg stehen wird. Am Pizol findet heute gar nochmals ein Nachtskifahren statt.

«Chäserrugg» fasst Verlängerung ins Auge

Am Ostermontag, 2. April, ist Saisonschluss in den Wintersportgebieten Wildhaus, Malbun (FL) und Bad Ragaz-Pizol. Bis am 8. April bleiben die Bahnanlagen in Wangs-Pizol und am Flumserberg in Betrieb.

Eine Verlängerung der Saison steht am Flumserberg, am Pizol, in Malbun und in Wildhaus nicht zur Diskussion. In der Region fassen einzig die Toggenburg Bergbahnen ins Auge, den täglichen Pistenbetrieb am Chäserrugg länger aufrecht zu erhalten als wie geplant bis am 2. April. Sie entscheiden in der Woche vor Ostern. Die Parsenn- und Jakobshornbahnen in Davos haben bekannt gegeben, dass sie wegen der guten Schneeverhältnisse den Winterbetrieb um eine Woche bis am 15. April verlängern.

Die Frequenzen würden stark sinken, wenn im Tal der Frühling Einzug halte, sagt Geschäftsführer Benjamin Eberle von den Bergbahnen Malbun. Klaus Nussbaumer verweist zudem darauf, dass bei den Pizolbahnen die aufwendige Grossrevision der Bahnanlagen anstehe, damit der Auftakt in die Sommersaison 2018 rechtzeitig am 10. Mai erfolgen könne. Hier wie anderswo stehen bis zum Abschluss der Wintersaison noch verschiedene Festivitäten und Events auf dem Programm, welche zusätzliche Gäste an den Berg locken sollen. Sie sollen Spass bereiten, zum Skifahren locken und auch in der Gastronomie für einen gelungenen Abschluss des Winters 2017/18 sorgen.

Übereinstimmend zeigen sich die Bergbahnen mit der Wintersaison zufrieden. «Gut bis sehr gut», lautet ein erstes Fazit – auch wenn das unwirtliche Wetter vor allem an den Wochenenden im Januar und Februar eine noch bessere Bilanz verhindert hat.3

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.