REGION: In den Startlöchern für die Wintersaison

Schneeflocken bis 600 Meter und anhaltende Kälte lassen so manches Wintersportherz frohlocken. Die Vorbereitungen für die Skisaison sind in vollem Gange.

Merken
Drucken
Teilen
Der erste Schnee der Saison verwandelt Wildhaus in eine Winterlandschaft. (Bild: Jürg Schustereit)

Der erste Schnee der Saison verwandelt Wildhaus in eine Winterlandschaft. (Bild: Jürg Schustereit)

Der erste Schneefall dieser Saison sorgt für traumhafte Winterlandschaften auf den Bergen. Am Pizol und Flumserberg sind die Schneekanonen bereits in vollem Einsatz. «Wir sind seit zwei Wochen parat und haben auf eine solche Wetterkonstellation gehofft», so Thomas Syfrig, Bergbahnen Flumserberg. Ziel sei es, die bestehende Kälteperiode maximal auszunutzen, um den Winterbetrieb möglichst schnell zu eröffnen.

Auch am Pizol sind mit 20 cm Neuschnee auf 1300 Metern und 30 cm am Berg die Bedingungen für die Pistenvorbereitungen gut. Sofern die Temperaturen es erlauben, sollen die Schneekanonen rund um die Uhr laufen, um rasch eine Grundlage aufzubauen.

In Wildhaus ist man etwas zurückhaltender, kann aber jederzeit loslegen. «Wir warten noch zu, bis die Bedingungen optimal sind», so Jürg Schustereit, Bergbahnen Wildhaus. (uw)3