REGION: Ein Zeichen des Vertrauens in den Arbeitgeber

Für ihre Treue zum Grenzwachtkorps wurden kürzlich insgesamt 20 Mitarbeiter, darunter auch solche aus der Region, im Rahmen des alljährlich stattfindenden Personalrapportes ausgezeichnet.

Drucken
Teilen
Strahlende Jubilare und künftige Pensionierte des Grenzwachtkorps. (Bild: PD)

Strahlende Jubilare und künftige Pensionierte des Grenzwachtkorps. (Bild: PD)

Kürzlich konnte der Kommandant der Grenzwachtregion III, Markus Kobler, traditionsgemäss mehrere Jubilaren zum Personalrapport begrüssen. Vor 15 Jubilaren und neun Mitarbeitern, die in den Vorruhestand entlassen werden, und Gästen hielt er Rückblick. Die Migrationslage an der Südgrenze und die damit verbundenen Verstärkungseinsätze ­waren für das gesamte Personal eine sehr grosse Herausforderung, betonte der Kommandant.

Die Jubilare wurden für ihre Treue und den herausragenden Leistungen verdankt, welche sie gegenüber dem Grenzwachtkorps und der Schweiz erbrachten. Die scheidenden Mitarbeiter Wachtmeister Markus Schlegel, Adjutant Roman Camenisch, Korporal Paul Meile, Korporal Willi Bissig, Korporal Armin Hegglin, Wachtmeister Stephan Rhyner, Adjudant Guido Crameri, Feldweibel Marcel Romer und Korporal Italo Tozzini wurden mit einem Präsent in den wohlverdienten Vorruhestand entlassen. Der langjährige Einsatz für das Grenzwachtkorps wurde mit witzigen und humorvollen Episoden aus ihren Grenzwächter­karrieren in Worten herzlich verdankt. (pd)