REGION: Die Bienenwelt kennen gelernt

Der Kneippverein Sarganserland organisierte kürzlich zwei spannende Veranstaltungen.

Drucken
Teilen

Agnes Schumacher, Imkerin aus Wangs, öffnete zum Thema «Erlebniswelt Bienen» an einem sonnigen Nachmittag ihre Türen und zeigte den Teilnehmern ihre Bienenvölker. Erwachsene und auch die Kinder durften das geräumige Bienenhaus betreten. Die Bienen, Drohnen und Königinnen konnten so bequem beobachtet werden – ohne gestochen zu werden. Agnes Schumacher hat mit ihrer 44-jährigen Imkererfahrung alle Workshop-Teilnehmer in ihren Bann gezogen. Vor allem die Kunst des Wabenbaus hat alle fasziniert. Die Kinder haben unter fachkundiger Anleitung mit Bienenwachswaben Kerzen hergestellt. Anschliessend zeigten die Gastgeber einen eindrücklichen Film im hauseigenen «Kino». Zum Vesper durfte dann nach Herzenslust probiert werden; naturbelassener Honig mit frischgebackenem Butterzopf. Köstlich.

Therapeuten aus den Reihen des Kneippvereins

Eine neue Idee hat sich nun einen Platz im Kneipp-Kalender erobert. Eine Vortragsreihe hat sieben Kneipp-Mitgliedern eine Plattform geboten, ihre therapeutische Arbeit persönlich vorzustellen. Jede Therapeutin und jeder Therapeut hielt einen Kurzvortrag zu seinem Angebot. Die Therapieformen Energetische Körperarbeit-Körperzentrierung, Klangschalen und Fussreflexzonenmassage, klassische Homöopathie, Komplementärtherapie, Augen/Iris-Diagnostik und Phytotherapie konnten auf diese Weise kennen gelernt werden. Anschliessend durften die Zuschauer aktiv werden und mit den Therapeuten ins Gespräch kommen. So durften Fragen gestellt werden und man konnte sich ein Bild über die Therapieform machen. Das Angebot des persönlichen Gesprächs hat viel Anklang gefunden und wurde rege benutzt. (pd)

Aktuelle Nachrichten