Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

REGION: «Burglind» wütete kurz, aber heftig

Der gestrige Sturm hat im W&O-Gebiet seine Spuren hinterlassen. Im Werdenberg war der nördliche Teil viel stärker betroffen als der Süden. Bei der Kantonspolizei gingen in kurzer Zeit rund 190 Notrufe ein.
Heini Schwendener
Am südlichen Dorfende von Haag fiel ein Baum auf die Kantonsstrasse und riss dabei auch gleich eine Lampe mit sich. (Bild: Heini Schwendener)

Am südlichen Dorfende von Haag fiel ein Baum auf die Kantonsstrasse und riss dabei auch gleich eine Lampe mit sich. (Bild: Heini Schwendener)

Heini Schwendener

heini.schwendener@wundo.ch

Als aus der übrigen Schweiz die ersten Schadenmeldungen eintrafen, war die Lage im Werdenberg noch immer ruhig. Fast schien es, als würde der Wintersturm «Burglind» unsere Region verschonen. Doch um die Mittagszeit wüteten die Sturmböen auch im Werdenberg und Obertoggenburg – kurz, aber sehr heftig. Vor allem die Gemeinde Sennwald wurde schwer betroffen. Bäume, zum Teil auch riesige, wurden entwurzelt und Dächer von Häusern, Ställen und Industriebauten abgedeckt.

Gestern Abend um 17.15 Uhr standen in Sennwald noch immer 30 Leute der Feuerwehr im Einsatz. Erneut aufkommende starke Windböen erschwerten ihre Arbeit zusätzlich. Zwischen Gams und Wildhaus musste die Kantonsstrasse zwischen 12 und 16.30 Uhr wegen umgestürzter Bäume gesperrt werden. Auch die Postautos verkehrten während dieser Zeit nicht mehr. In Wildhaus wurde der Skibetrieb um 11 Uhr eingestellt. Das Schadenausmass ist noch ungewiss. Die Verantwortlichen befürchten, dass es nicht nur umgeknickte Bäume auf den Pisten hat, sondern auch die Anlagen in höheren Lagen beschädigt sein könnten. Klarheit ergeben wird wohl erst der heutige Augenschein vor Ort. Im Skigebiet Pizol fielen in Bad Ragaz wie in Wangs Bäume auf die Tragseile der Gondelbahnen. Die Passagiere mussten mit Helikoptern aus ihrer misslichen Lage befreit werden. 3

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.