REGION: 270 Jugendliche erlebten die Berufswelt hautnah

Im Rahmen der Fitna-Techniktage konnten Jugendliche Workshops in regionalen Firmen besuchen. Ziel des beliebten Angebotes ist es, die Teilnehmenden für Technik und Naturwissenschaft zu begeistern.

Drucken
Teilen
Darum machen die Fitna-Techniktage ganz besonderen Spass: Die Jugendlichen dürfen an den Workshops selber tüfteln, werken und ausprobieren. (Bild: PD)

Darum machen die Fitna-Techniktage ganz besonderen Spass: Die Jugendlichen dürfen an den Workshops selber tüfteln, werken und ausprobieren. (Bild: PD)

Die Arbeitsgruppe Fitna (Förderung der Interessen für Technik und Naturwissenschaften bei Jugendlichen), initiiert von Sepp Dietrich und unter der Leitung von Fredy Schöb, Gemeindepräsident Gams, organisiert jährlich in Zusammenarbeit mit rund 35 regionalen Firmen die Fitna-Techniktage. Die Workshops nehmen interessierte Schülerinnen und Schüler ab der 6. Stufe aus dem Werdenberg, Sarganserland sowie Fürstentum Liechtenstein mit auf eine spannende Entdeckungsreise. Die für die meisten Teilnehmenden doch eher unbekannte Welt von Technik/Mechanik, Elektronik/IT sowie Chemie/Labor bietet interessante Einblicke und viel Neues. Die Jugendlichen können an den begleiteten Workshops selber tüfteln, werken und ausprobieren.

In diesem Jahr waren die 270 Workshop-Plätze im März in 35 Firmen bereits vor Ablauf der Anmeldefrist ausgebucht. Zudem konnten fast alle Schüler auf der Warteliste mindestens einen Workshop besuchen.

Die Rückmeldungen seitens Schüler und Firmen sind durchwegs positiv. Dem Grossteil der Jugendlichen haben die Techniktage gut oder sogar sehr gut gefallen. Gut angekommen ist vor allem, dass in den Firmen viel selber gemacht und das Erbaute sogar mit nach Hause genommen werden durfte. Die Arbeitsgruppe Fitna freut sich zudem, dass die Rückmeldungen der Eltern der Teilnehmenden sehr positiv ausgefallen sind. Das Angebot wird sehr geschätzt und gelobt.

Die nächste Durchführung der Fitna-Techniktage findet im März 2019 statt. Interessierte Jugendliche können sich ab Ende November unter www.fitna.ch anmelden. (pd)