Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RADQUER: In stark besetztem Feld gut mitgehalten

Nico Tambarikas klassierte sich am Internationalen Rennen in Dagmersellen im starken Feld der Elite im 20. Rang.
Nico Tambarikas (links) kam auf der rutschigen Strecke gut zurecht. (Bild: PD)

Nico Tambarikas (links) kam auf der rutschigen Strecke gut zurecht. (Bild: PD)

Am Stephanstag startete der Buchser Nico Tambarikas beim Internationalen Radquer in Dagmersellen, das nach 42 Jahren zum letzten Mal ausgetragen wurde. Das Feld war in der Kategorie Elite sehr stark besetzt, was mit einem tollen Zuschaueraufmarsch belohnt wurde.

Nico Tambarikas erwischte in der Kategorie Elite einen guten Start. Er schätzt diese Strecke und kam trotz einiger rutschiger und schlammiger Passagen sehr gut zurecht. In den ersten sieben von zwölf Runden fuhr er stets auf Rang 20 und 21, zusammen mit dem Westschweizer Lois Dufaux, mit dem er gut zusammenarbeitete. Auf der 8. Runde konnte er sich schliesslich vom Westschweizer absetzen und seinen Vorsprung auf Dufaux auf den letzten vier Runden ausbauen. Schliesslich beendete Tambarikas das Rennen auf Rang 20, womit er sich zufrieden zeigte. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.