Quartetto di Cremona

Was Wann Wo

Drucken
Teilen

Schaan Seit der Gründung des Quartetts im Jahr 2000 hat sich das Quartetto di Cremona zu einem erfolgreichen Streichquartett in der internationalen Szene entwickelt. Die vier Musiker stammen aus der italienischen Stadt Cremona, der Stadt, in der auch der legendäre Geigenbauer Antonio Stradivari ansässig war. Beim Konzert am Mittwoch, 8. Februar, um 20.09 Uhr im TAK wird das Quartett Puccinis «Crisantemi», Mozarts Streichquartett Nr.18 in A-Dur und Beet­hovens Streichquartett in B-Dur spielen. Das Quartett spielt auf historischen Instrumenten, die von einem Kulturfonds zur Verfügung gestellt werden.