Präsidentenwahl wird verschoben

Wien. Die peinliche Pannenserie in der Bundespräsidentenwahl in Österreich reisst nicht ab: Weil sich viele Briefwahlumschläge nicht richtig zukleben lassen, kann die Wiederholung der Stichwahl nicht wie geplant am 2. Oktober stattfinden.

Merken
Drucken
Teilen

Wien. Die peinliche Pannenserie in der Bundespräsidentenwahl in Österreich reisst nicht ab: Weil sich viele Briefwahlumschläge nicht richtig zukleben lassen, kann die Wiederholung der Stichwahl nicht wie geplant am 2. Oktober stattfinden. Innenminister Wolfgang Sobotka entschuldigte sich gestern in Wien bei den Wählern und den Kandidaten für die Wahlverschiebung. (reu) 23