Polizei warnt vor falschen Offerten

VADUZ. Die Liechtensteiner Landespolizei warnt vor betrügerischen Briefen. Seit geraumer Zeit werden Offerten einer spanischen Firma zum Erwerb einer Lizenz für ein «Office-Software-Paket» zugestellt, heisst es in einer Mitteilung der Polizei. Die Offerte ähnelt sehr einer Rechnung.

Drucken
Teilen

VADUZ. Die Liechtensteiner Landespolizei warnt vor betrügerischen Briefen. Seit geraumer Zeit werden Offerten einer spanischen Firma zum Erwerb einer Lizenz für ein «Office-Software-Paket» zugestellt, heisst es in einer Mitteilung der Polizei. Die Offerte ähnelt sehr einer Rechnung. Mit der Zahlung dieser Offerte wird ein Vertrag zur Lieferung dieser Software abgeschlossen. Aufgrund des Namens wird suggeriert, dass es sich um ein Produkt handelt, dass von einem namhaften Software-Anbieter stammt. Über die Qualität des Software-Paketes, für das die Lizenz gekauft werden soll, können keine Angaben gemacht werden. Die Landespolizei rät, nicht auf oben beschriebene Briefe zu reagieren und diese umgehend zu vernichten. (wo)

Heimkehrer entdeckt zwei Einbrecher

MURG. Am Mittwoch sind zwei Männer in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Die Einbrecher entfernten ein Lichtschachtgitter, stiegen nach unten und drückten ein schräg gestelltes Kellerfenster auf, teilt die Polizei mit. Im Haus durchsuchten sie sämtliche Zimmer. Währenddessen kam der Hausbesitzer nach Hause und die beiden Männer flüchteten. Sie nahmen Schmuck und Bargeld in Wert von mehreren tausend Franken mit. Die Männer hatten ein kombiähnliches Auto mit ausländischen Euroschildern auf dem Kiesplatz der Chrüzbaumgartenstrasse abgestellt. Personen, welche sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizeistation Flums, Telefonnummer 058 229 79 30. (pd)

Tresor aus den Räumen einer Firma gestohlen

DIEPOLDSAU. In der Nacht auf Mittwoch wurde in die Räumlichkeiten eines Unternehmens eingebrochen. Die unbekannte Täterschaft brach die Terrassentür auf und entwendete den Tresor aus dem Geschäft. Dieser war an einer Wand befestigt. Im Tresor befand sich Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken. An der Terrassentür entstand ein Sachschaden von rund 500 Franken, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei. (wo)

Tausende Franken aus Blumenladen gestohlen

LICHTENSTEIG. In der Nacht auf Mittwoch ist eine unbekannte Täterschaft in einen Blumenladen eingebrochen. Sie brach die Tür auf und entwendete aus dem Laden Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken. An der Tür entstand ein Sachschaden von rund 300 Franken, teilt die St. Galler Kantonspolizei weiter mit. (wo)

70-Jähriger wird von einem Auto angefahren

DAVOS. Ein 70jähriger Fussgänger ist am Mittwoch beim Bahnhof in Davos Platz von einem Auto verletzt worden. Der Rentner wurde auf dem Trottoir vom linken vorderen Kotflügel des Personenwagens erfasst. Der Autofahrer überquerte das Trottoir und wollte zu den Parkplätzen am Postplatz fahren, wie die Kantonspolizei Graubünden gestern mitteilte. Er schaute laut Polizeiangaben auf dem Trottoir rechts nach möglichen Fussgängern. In diesem Augenblick näherte sich der Rentner dem Auto von links. Die Polizei sucht Zeugen des Unfall, wie sie weiter mitteilte. (sda)

Aktuelle Nachrichten