Polizei warnt vor betrügerischem Autokauf

VADUZ. Die Liechtensteiner Landespolizei warnt erneut vor betrügerischen Autokäufen über Internetbörsen. Bei dieser Betrugsmasche werden auf Internet-Autobörsen Fahrzeuge zu enorm günstigen Preisen angeboten.

Drucken
Teilen

VADUZ. Die Liechtensteiner Landespolizei warnt erneut vor betrügerischen Autokäufen über Internetbörsen. Bei dieser Betrugsmasche werden auf Internet-Autobörsen Fahrzeuge zu enorm günstigen Preisen angeboten.

Geld weg, Kontakt weg

Ein Mann beabsichtigte, ein Fahrzeug aus dem Ausland zu kaufen, welches im Internet angeboten wurde. Nach einer Zahlung im Februar 2015 von mehreren tausend Franken an die vermeintliche Transportfirma ist der Kontakt zu dieser als auch zum Verkäufer abgebrochen und das Fahrzeug ist nicht geliefert worden. Die Fahrzeuge befinden sich meist im Ausland und müssen zuerst nach Liechtenstein überführt werden. Bei der Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer wird von deren Seite eine Transportfirma eingeschaltet, welche sich um die Abwicklung des Kaufes inklusive Geldüberweisung kümmert, hält die Landespolizei weiter fest. Sobald das Opfer das Geld für das Auto überwiesen hat, bricht der Kontakt zur Transportfirma und zum Verkäufer ab. Das Geld ist verloren und das Auto kommt nie an.

Auf ersten Blick unverdächtig

Sowohl der E-Mail-Verkehr wie auch die Kaufunterlagen des Verkäufers oder der Transportfirma machen auf den ersten Blick einen unverdächtigen Eindruck, sind jedoch oftmals in einem schlechten und unverständlichen Deutsch abgefasst, heisst es in der Medienmitteilung der Polizei weiter. (wo)

Aktuelle Nachrichten