Podium-Konzerte starten am Sonntag

VADUZ. Am kommenden Sonntag, 31. Januar, um 11 Uhr, startet die alljährliche Podium-Konzertreihe im Vaduzer Saal. Unter dem Ehrenschutz von Erbprinzessin Sophie lassen junge musikalische Talente auch in diesem Jahr aufhorchen.

Drucken
Teilen

VADUZ. Am kommenden Sonntag, 31. Januar, um 11 Uhr, startet die alljährliche Podium-Konzertreihe im Vaduzer Saal. Unter dem Ehrenschutz von Erbprinzessin Sophie lassen junge musikalische Talente auch in diesem Jahr aufhorchen. Den Auftakt macht der Rheintaler Querflötist Fabian Jin am letzten Januartag. Auf sein Konzertprogramm hat er Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, George Enescu, Sergej Prokofjew und Paul-Agricole Génin gesetzt. Sein Partner am Klavier ist bei diesem Podium-Konzert Alexander Palm, Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe. Der Eintritt im Rathaus-Saal Vaduz zur Matinee am Sonntag um 11 Uhr ist frei.

SP-Kandidaten in Werdenberger Dörfern

REGION. Am kommenden Samstag, 30. Januar, werden die Kantonsratskandidatinnen und -kandidaten der Sozialdemokratischen Partei (SP) sich den Fragen ihrer Wählerinnen und Wähler stellen. Am Vormittag, ab etwa 9 Uhr, werden einzelne Kandidatinnen und Kandidaten in den Dörfern des Werdenbergs anzutreffen sein, um über die kommenden Abstimmungen und Wahlen zu diskutieren. Die Kandidierenden werden sich in Grabs beim Volg, in Gams bei der Post, in Sevelen beim Parkplatz beim Coop und in Trübbach ebenfalls in der näheren Umgebung des Coop stehen, um der Bevölkerung Rede und Antwort zu stehen. Die SP Werdenberg freut sich auf anregende Gespräche.

Künstlergespräch in der Galerie Hollabolla

ESCHEN. In der Galerie Hollabolla findet am kommenden Sonntag, 31. Januar, um 11 Uhr, im Rahmen der Ausstellung «Neue Erinnerungen» ein Künstlergespräch statt. Die Bilder von Stephan Sude zeigen Porträts, Landschaften und Räumliches. Er malt mit Öl auf Leinwand und seit ein paar Jahren setzt er sich auch intensiv mit Mischtechniken auseinander. Zur Malerei gesellen sich handkolorierte Holzschnitte und Druckstöcke. Der Direktor der Kunstschule Liechtenstein, Martin Walch, wird sich mit Stephan Sude über seine aktuellen Arbeiten unterhalten.

Aktuelle Nachrichten