Podestplatz für die Gamser Tell-Schützen

SCHIESSEN. Kürzlich fand der 39. Ostschweizer Jungschützen-Gruppenmeisterschaftsfinal und der 16. Ostschweizer Gruppenwettkampf für Jugendliche 300 m. Unter der Leitung der Toggenburgerin Erika Breitenmoser, Bereichsleiterin Ausbildung des St.

Drucken
Teilen
Die Jungschützen der SG Tell Gams: (v. l.) Michael Lenherr, René Kaiser, Sandro Kremmel, Christoph Lenherr. (Bild: pd)

Die Jungschützen der SG Tell Gams: (v. l.) Michael Lenherr, René Kaiser, Sandro Kremmel, Christoph Lenherr. (Bild: pd)

SCHIESSEN. Kürzlich fand der 39. Ostschweizer Jungschützen-Gruppenmeisterschaftsfinal und der 16. Ostschweizer Gruppenwettkampf für Jugendliche 300 m. Unter der Leitung der Toggenburgerin Erika Breitenmoser, Bereichsleiterin Ausbildung des St. Gallischen Kantonalschützenverbandes (SG KSV), reisten sechs Gruppen Jugendliche (JJ) und fünf Gruppen Jungschützen (JS) an.

SG Tell Gams gewinnt Bronze

Geschossen wurde auf die Scheibe A10 kommandiert: drei Probeschüsse in zwei Minuten, sechs Wettkampfschüsse Einzelfeuer (EF), einzeln gezeigt und 4 Wettkampfschüsse EF, am Schluss gezeigt, in total fünf Minuten, dies in zwei Runden (R1/R2). Gleiches Prozedere für JS und JJ. Die Wettkämpfe gelten gleichzeitig als Qualifikation für die Teilnahme am Schweizer Final. Bei den Jungschützen – von 30 qualifizierten Vierergruppen nahmen 27 teil – konnte Vorjahressieger Schützengesellschaft (SG) Tell Gams den Titel zwar nicht verteidigen, eroberte aber hinter dem Schützenverein Hochfelden ZH (704) und der SG Altdorf-Opfertshofen SH (703) mit 699 Punkten (347/352) dennoch die Bronzemedaille. Dabei schoss René Kaiser mit 185 Punkten (94/91) das Tageshöchstresultat; Sandro Kremmel (180–88/92), Christoph Lenherr (170–83/87), Michael Lenherr (164–82/82).

Buchs etwas schwächer

Am Start waren bei den Jugendlichen 29 von 30 qualifizierten Dreiergruppen. Ostschweizer Meister wurden die Tälischützen Arbon-Roggwil, 535 Punkte (269/266). Die SG Buchs-Räfis plazierte sich nach dem 4. Rang im Vorjahr und dem 2. Rang im Kantonalfinal 2015 mit 503 Punkten (250/253) auf dem 15. Rang. (pd)