PIT-PAT: Buchser Dreifach-Triumph

Am traditionellen Werdenberg-Cup besetzten die einheimischen Spieler gleich alle drei Podestplätze.

Merken
Drucken
Teilen
Das Buchser Siegerpodest mit Angelika Grass, Pascal Mocaer, Andreas Ammann (von links), vorne Juniorensiegerin Jenny Bernegger (Bild: PD)

Das Buchser Siegerpodest mit Angelika Grass, Pascal Mocaer, Andreas Ammann (von links), vorne Juniorensiegerin Jenny Bernegger (Bild: PD)

Auf der Buchser Pit-Pat-Anlage fand am Wochenende das dritte Turnier des Swiss Cup 2017 statt. Vom PPC Buchs konnten sich in den Vorrunden gleich deren acht Spieler für die Finalrunde der besten Sechzehn qualifizieren. Dort siegte im Achtelfinal Pascal Mocaer klar gegen den Führenden im Swiss-Cup, den Berner Hans Michel. Andreas Ammann bezwang den Bad Zurzacher Max Hauri. Angelika Grass gelang im Stechen ein Erfolg gegen ihre Clubkollegin Barbara Heusser und Peter Müntener behielt gegen seinen Bruder Christian Müntener klar die Oberhand.

Im Viertelfinal kam es dann zum Clubduell zweier Mitfavoriten. Andreas Ammann besiegte hier Peter Müntener 4:3. Angelika Grass überraschte ihrerseits mit einem 4:3-Erfolg über den Berner Vorjahressieger Ernst Burkhardt. Pascal Mocaer bezwang in seinem Viertelfinal den Berner Adrian Scheuer recht deutlich. Somit waren drei von vier Halbfinalplätzen durch Buchser besetzt.

Finalspiel fand auf Augenhöhe statt

Folglich kam es in einem der Halbfinals zu einem reinen Buchser Duell: Grass spielte auch hier gross auf und besiegte Ammann um zwei Tische und stand erstmals in einem Swiss Cup im Final. Ihr folgte Mocaer, der dem Berner Jürg Zurbrügg keine Chance liess. Im separat gespielten Final sahen die Zuschauer lange Zeit eine spannende Partie auf Augenhöhe. Erst gegen Ende konnte sich Favorit Mocaer gegen seine Clubkollegin Grass eine Führung herausspielen und durfte mit einem 4:2 den Sieg am Werdenberg-Cup feiern. Ammann besiegte im Spiel um Platz drei Zurbrügg und komplettierte das Buchser Siegerpodest am Heimturnier. Die weiteren Ränge der PPC Buchs-Spieler: Peter Müntener (7.), Hans Hardegger (9.), Barbara Heusser (10.), Christian Müntener (12.), Monika Bernegger (13.) und Samantha Bernegger (16). Junioren-Siegerin wurde Jenny Bernegger.

Im Swiss-Cup übernahm Mocaer mit 41 Punkten die Führung, drei Punkte vor seinem Clubkollegen Peter Müntener und vier vor dem Berner Hans Michel. (pd)