«Pferdewechsel» beim Lions Club

Am Samstag übergab Hansjörg Lutzi, Präsident des Lions Club Werdenberg, turnusgemäss die Zügel an Kurt Giger. Sein Amtsjahr steht mit Blick auf das Jubiläum unter dem Motto «20 Jahre – gemeinsam Verantwortung tragen».

Drucken
Teilen
Past-Präsident Rudolf Lanter (links), amtierender Präsident Hansjörg Lutzi (Mitte) und der neue Präsident Kurt Giger (rechts) (Bild: pd)

Past-Präsident Rudolf Lanter (links), amtierender Präsident Hansjörg Lutzi (Mitte) und der neue Präsident Kurt Giger (rechts) (Bild: pd)

SAX. Im geschichtsträchtigen Schlössli Sax fand der traditionelle Pferdewechsel des Lions Club Werdenberg statt. Als neuer Präsident wird Kurt Giger den Club für ein Jahr führen. Das Amtsübergaberitual wurde einmal mehr mit der feierlichen Aufnahmezeremonie von neuen Mitgliedern bereichert.

Aufnahmezeremonie

Der Pferdewechsel wurde mit einem gemütlichen Apéro auf der Gartenterrasse des Restaurants Schlössli eröffnet. Nach der offiziellen Begrüssung der Lions und deren Partnerinnen und Partner durch den Präsidenten Hansjörg Lutzi übernahm der Zensor Urs Lufi zwischen Vorspeise und Hauptgang das Zepter. Mit ein paar grundsätzlichen Gedanken zur immer wieder gestellten Frage «Was ist eigentlich ein Lions Club» leitete er zur Aufnahme von zwei neuen Mitgliedern über.

Im Rahmen dieser Zeremonie wird an die Ziele von Lions erinnert. Ebenso werden die ethischen Grundsätze zitiert. Die neuen Mitglieder werden mit einer kurzen Geschichte aus deren Leben vorgestellt. Als Krönung der Aufnahme werden ihnen das Lions-Emblem und die Mitgliedschaftsurkunde durch die Paten übergeben.

Von Lutzi zu Giger

Im Laufe des Abends war es nun am abtretenden Präsidenten Hansjörg Lutzi, sein Amtsjahr nochmals Revue passieren zu lassen. Nebst vielen interessanten und geselligen Anlässen galt es auch den Todesfall eines Mitglieds zu verkraften. Zum Zeichen der Ehrerbietung und in memoriam an das verstorbene Mitglied, Claire Rebsamen, hielt die Abendgesellschaft einen Moment inne. Höhepunkt des Clubjahres war zweifellos der Benefizanlass mit dem HC Davos und dem SC Rheintal, dessen Erlös zu gleichen Teilen der Vereinigung zur Unterstützung krebskranker Kinder und der Krebshilfe Elterngruppe Ostschweiz zugute kam. Nicht zuletzt konnte der Präsident verschiedenen Mitgliedern für deren grossen Einsatz seinen herzlichen Dank aussprechen.

Thomas Cramer geehrt

Eine besondere Ehre kam dem Beauftragten «Activities» zuteil. Für seinen jahrelangen Einsatz rund um die Club-Activities wurde Thomas Cramer mit dem Melvin Jones Award – benannt nach dem Gründer der weltweiten Lionsbewegung – ausgezeichnet.

Nach der obligaten Übergabe des Präsidenten-Emblems sowie der Glocke mit Hammer an seinen Nachfolger Kurt Giger war es nun an ihm, sein Clubjahr zu präsentieren. Dieses steht unter dem Motto «20 Jahre – gemeinsam Verantwortung tragen» mit Blick auf das Clubjubiläum im November 2015. Auch sein Programm verspricht viele interessante Anlässe, Begegnungen mit Persönlichkeiten und Activities. Die Soirée wurde mit einem vorzüglichen und genussvollen Dinner aus der «Schlössli»-Küche umrahmt.

Aktuelle Nachrichten