Petra Eberle ist am EYOF dabei

WERDENBERG. Ihr tägliches Brot ist die Ausbildung der regionalen Skitalente im Nationalen Leistungszentrum (NLZ) Ost in Davos. Ein besonderer Anlass stellt nun das EYOF (European Youth Olympic Festival) in Vorarlberg und Liechtenstein dar (25. bis 30. Januar).

Drucken
Teilen
NLZ-Trainerin Petra Eberle. (Bild: pd)

NLZ-Trainerin Petra Eberle. (Bild: pd)

WERDENBERG. Ihr tägliches Brot ist die Ausbildung der regionalen Skitalente im Nationalen Leistungszentrum (NLZ) Ost in Davos. Ein besonderer Anlass stellt nun das EYOF (European Youth Olympic Festival) in Vorarlberg und Liechtenstein dar (25. bis 30. Januar). Sie betreut dort das Männer-Team Ski alpin, hilft jedoch auch der Damen-Crew. Mit dem Bündner Moreno Caplatzi hat sogar ein Schützling Eberles den Sprung ins EYOF-Kader geschafft, die drei Obertoggenburger – Marco Fischbacher, Luca Hollenstein und Josua Mettler vom SSC Toggenburg – leider nicht. «Fischbacher fuhr knapp an der Selektion vorbei. Er hat sehr gute Resultate gebracht, ist ein sehr guter Athlet, fokussiert – einer, der in Zukunft etwas erreichen kann.» Auch über die anderen äussert sie sich nur lobend: «Hollenstein hat sehr gute technische Voraussetzungen, und Mettler macht seine Sache wirklich sehr gut, ist schweizweit in seinem Jahrgang bei den Besten dabei.» (kuc) • LOKALSPORT 23