Ordensschwester aus Oberriet wurde entführt

Drucken
Teilen

Oberriet Dschihadisten haben in Mali eine Ordensschwester des Franziskusheims Oberriet-Eichenwies entführt. Der Schock bei ihren Mitschwestern sitzt tief. Mehr als beten können sie derzeit aber nicht. Schwester Oberin Gloria Cecilia aus dem Rheintal setzt sich seit Jahren im afrikanischen Mali für Menschen in Not ein.

Dieses Jahr reiste sie mit drei weiteren Schwestern nach Mali. Am 7. Februar ist sie Opfer einer Entführung geworden. «Vier Männer einer dschihadistischen Gruppe betraten am Abend das Ordenshaus in Mali, verlangten nach Geld und packten vier Computer ein», schreibt der «Rheintaler Bote». Die Entführer wollten zudem eine der Missionsschwestern mitnehmen, weshalb sich Schwester Oberin Gloria Cecilia stattdessen anbot und mit den Männern mitging. Seitdem wird sie vermisst.

Für baldige Befreiung beten

Die drei anderen Schwestern, die mit Gloria Cecilia in Mali stationiert sind, seien inzwischen in ein beschütztes Kloster gebracht worden und werden betreut. Die Missionsfranziskanerinnen beten seit der Entführung von Schwester Oberin Gloria Cecilia weltweit für ihre baldige Befreiung. «Wir haben eine 24-Stunden-Gebetskette eingerichtet und hoffen, dass nicht aufgehört wird nach ihr zu suchen», sagt Oberin Schwester Martha Eugenia. (ap)