Ohne Hülle keine Wurst

ST. GALLEN. Wer an der Olma in eine Bratwurst beisst, denkt wohl nicht gross über die schön gebräunte Hülle nach. Er wird überrascht sein, zu erfahren, dass sie mit grosser Wahrscheinlichkeit aus China stammt und ein Stück Schweinsdarm ist.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Wer an der Olma in eine Bratwurst beisst, denkt wohl nicht gross über die schön gebräunte Hülle nach. Er wird überrascht sein, zu erfahren, dass sie mit grosser Wahrscheinlichkeit aus China stammt und ein Stück Schweinsdarm ist. Der Handel mit Tierdärmen als Wursthüllen ist ein weltweites Geschäft. Zwar werden hierzulande auch Därme von Tieren aus der Schweiz und dem übrigen Europa verwendet, eine zentrale Rolle spielt aber bei Bratwürsten China. (Hn.) ? THEMA 21

Aktuelle Nachrichten