Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ohne Ausländer zum Aufsteiger

Squash Die Hälfte der Saison hat die NLA bereits hinter sich, die Grabser beendeten die Hinrunde auf dem dritten Platz. Nach der Weihnachtspause fahren die NLA-Boys nun zum Aufsteiger, dem Squashclub Schaffhausen. Die Schaffhauser befinden sich in der Tabelle auf dem letzten Platz, da kann es sich der Squashclub Grabs leisten, ohne Ausländer anzutreten.

Luca Wilhelmi, Pasquale Ruzicka, Roman Huber und Axel Tappe stellen sich den Schaffhausern. Diese spielen gegen Daniel Hoffmann, Roland Orendt, Nico Bruno und Felix Stamm. «Auf den Positionen 1 bis 3 sind wir besser aufgestellt, auf Position 4 spielt Axel Tappe als Ersatz für Simon Vogel. Er hat ein schweres Los gegen Felix Stamm, der wesentlich besser klassiert ist. Stamm hat einen extrem harten Schlag, man hat das Gefühl, dass er jedes Mal vor hat, den Ball zu spalten. Wenn Axel mit der Wucht der Bälle umgehen kann, dann hat er auch Chancen auf einen Satzgewinn. Felix Stamm ist ein schwieriger aber fairer Spieler, für Axel ist es eine Herausforderung» meint die Spielleiterin Elisabeth Lamprecht. Dem siebten Grabser Saisonsieg sollte aber nichts im Wege stehen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.