Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OBERTOGGENBURG: Pisten am besten nicht verlassen

Die Lawinengefahr hat in unserer Region bereits die Stufe 4 erreicht. Weil weitere Schneefälle erwartet werden, wird von Schneesportaktivitäten ausserhalb markierter Pisten und Wege abgeraten. Die Bergbahnbetriebe geben nur sichere Pisten frei.
Heini Schwendener
Die Lawinengefahr ist derzeit so gross, dass man sich nicht abseits gesicherter Pisten bewegen sollte. (Bild: Andree-Noelle Pot/KEY)

Die Lawinengefahr ist derzeit so gross, dass man sich nicht abseits gesicherter Pisten bewegen sollte. (Bild: Andree-Noelle Pot/KEY)

Heini Schwendener

heini.schwendener@wundo.ch

«Der Wind ist der Baumeister von Lawinen», sagt Jürg Schustereit von den Bergbahnen Wildhaus AG. Der Wintersturm der vergangenen Tage ist in der Nacht auf Freitag zusammengebrochen. Er hat Spuren hinterlassen. Beispielsweise auf der Freienalp, wo die Schneeverfrachtungen durch den Wind die zwei Meter hohen Markungsstangen fast zugedeckt haben.

Das Obertoggenburger Skigebiet gehört aufgrund seiner Topografie nicht zu den lawinengefährdetsten der Schweiz. Neuralgische Stellen gibt es aber an den Osthängen des Chäserruggs und des Gamserruggs trotzdem. Bis gestern Mittag waren die Skipisten in diesen Gebieten noch nicht präpariert. Ob dies bis zum Wochenendbetrieb überhaupt noch möglich wird, hängt auch mit der Lawinensituation zusammen.

Wintersturm hat die Situation verschärft

Diese ist in der Ostschweiz ohnehin schon angespannt. Das Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF hat für unsere Region die Lawinenwarnstufe 4 herausgegeben. Das ist die zweithöchste in der fünfstufigen Skala. Verantwortlich dafür sind die teilweise ergiebigen Schneefälle sowie der Wintersturm der vergangenen Tage.

Wenn also die Lawinengefahr nicht nur gering (Stufe 1), mässig (Stufe2) oder erheblich (Stufe3) sondern eben gross (Stufe 4) ist, bedeutet dies, dass Lawinen ohne menschliches Zutun ausgelöst werden können. Zahlreiche mittelgrosse bis grosse Lawinen können spontan niedergehen, so dass selbst exponierte Teile von Verkehrswegen gefährdet sind (vgl. Kasten). Das SLF schreibt darum, dass Schneesport ausserhalb geöffneter Pisten anhaltend heikel sei. Weil am Wochenende erneut und teilweise ergiebige Schneefälle vorausgesagt werden, erhöhe sich die Lawinengefahr sogar noch. In der Skitourenbroschüre der Beratungsstelle für Unfallverhütung heisst es zur Gefahrenstufe 4: «Beschränken Sie Skitouren unbedingt auf mässig steiles Gelände und meiden Sie die Lawinen-Auslaufbereiche oder verzichten Sie.»

Sicherheit ist auf Pisten gewährleistet

Zurück nach Wildhaus-Alt St. Johann: Ob die Pisten Gamserrugg Ost oder die Ostabfahrt vom Chäserrugg heute und morgen geöffnet werden können, war gestern noch ungewiss. Unter Umständen sind nämlich Lawinensprengungen nötig, bevor die Pisten überhaupt erst präpariert werden können. Im Obertoggenburg werden Lawinen meist ohne Helikopter künstlich ausgelöst, im benachbarten Skigebiet Pizol hingegen gibt es immer wieder spektakuläre Lawinensprengungen mit dem Helikopter aus der Luft. Jürg Schustereit von den Bergbahnen Wildhaus AG und Mélanie Eppenberger von den Toggenburger Bergbahnen AG versichern auf Anfrage des W&O, man werde zwar alles tun, um den Besuchern beste Pistenbedingungen präsentieren zu können, aber die Sicherheit habe letztlich oberste Priorität. Das Personal der beiden Bergbahnen ist in solchen Situationen also ganz besonders gefordert. «Bergbahnen sind in der Pflicht, denn geöffnete Pisten müssen sicher sein», sagt Jürg Schustereit. Die Lawinenwarnstufe 4 komme nicht sehr häufig vor. Seine Empfehlung: Bei dieser Gefahrenlage betreibt man Wintersport, ob auf Ski, Snowboard oder Schneeschuhen, am besten nicht abseits der frei gegebenen Pisten und Wege.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.