Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OBERSCHAN: Mit weniger Energie mehr bewegen

An der Hauptversammlung der Umweltgruppe Wartau referierte Daniel Oppliger über Elektromobilität und erneuerbare Energie. Der Familientag in der Heuwiese zum Thema Bienen stach dieses Jahr heraus.

Die Umweltgruppe Wartau (UGW) verband ihre diesjährige Hauptversammlung im Kurhaus Alvier, Oberschan, mit einem öffentlichen Referat «Elektromobilität und erneuerbare Energie». Erfreulich viele Mitglieder und auch Gäste folgten mit Interesse der spannenden Gesamtschau von Daniel Oppliger, MSc ETH/Institut für Energiesysteme NTB: Mehr als viele Worte erläuterte sein Eingangsbild vom unglaublichen Rückgang des Rhonegletschers während der letzten knapp 10 Jahre die Klimaerwärmung und den Handlungsbedarf.

Eindrücklich auch die Übersicht über den Gesamtenergieverbrauch 2016 in der Schweiz: Von der fossilen Energie verbrauchte der Verkehr 36 Prozent, während die fossile Heizenergie rückläufig ist und nach der Überzeugung des Referenten bis zur Jahrhundertmitte praktisch verschwinden wird. Damit der verhängnisvolle CO2-Ausstoss im ständig noch wachsenden Privatverkehr verringert werden kann, brauche es effizientere Autos: Verbrennungsmotoren erreichen trotz der technischen Verbesserungen seit 100 Jahren heute eine Ausnutzung von etwa 14 Prozent der Anfangsenergie: Elektroauto kommen hingegen auf 70 Prozent, sind also «grüne Hebel» Eine Umstellung aller PWs der Schweiz auf Elektroantrieb bedeutet einen Anstieg des Stromverbrauchs um ungefähr 15 Prozent, sind also CO2-effizient, vorausgesetzt, dass «grüner» Strom verwendet wird.

Damit geht der Blick auf den Ausbau der erneuerbaren Energie und hier zunächst auf heute rasch wachsende, gesellschaftlich und politisch anerkannte Photovoltaik (nebst der vernachlässigten Windenergie und dem grossen Anteil aus der Abfallverwertung). Hier wurden die Probleme der Speicherlösung der Zukunft angesprochen und diskutiert bis hin zu den Lademöglichkeiten: für den Berufsverkehr idealerweise beim Arbeitgeber.

50 000 Liter Diesel pro Jahr sparen

Welche ungeahnte Möglichkeiten die Zukunft bringen kann, zeigte zum Schluss ein vom NTB mitentwickeltes Projekt: Ein Riesenlaster von 45 Tonnen Leergewicht und einer Kapazität von 65 Tonnen Gestein speichert beladen auf der Talfahrt Strom in einer 700kWh-Batterie und spart so jährlich 50 000 Liter Diesel, hiess es an der Veranstaltung der Umweltgruppe Wartau.

Erfolgreiche Bemühungen der Gemeinde

Lebhaft verlief die Hauptversammlung, fachkundig geleitet vom Präsidenten Walter Götti, Fontnas. Aus den verschiedenen Tätigkeiten des Vereins sticht der Familiennaturtag in der Heuwiese mit dem Thema Bienen heraus; er machte mit den Honigbienen vertraut und den zahlreichen nicht minder nützlichen, aber gefährdeten Wildbienenarten. Mit Genugtuung wurden auch verschiedene erfolgreiche Bemühungen in der Gemeinde für ökologische Anliegen aufgenommen: Holzschnitzelheizungen und Minergie-Status A für des neue Schulhaus Feld, Sicherung des Mobility-Standorts in Trübbach sowie der erfolgreiche Start von «Tischlein-deck-dich» als Aktion gegen Lebensmittelvergeudung und für soziale Unterstützung von Familien.

Unschön ist hingegen, dass für zwei ausscheidende Vorstandsmitglieder bis zur Hauptversammlung kein Ersatz gefunden werden konnte. Die diversen Aktionen wie die Neophytenbekämpfung und Unterhaltsarbeiten am Burghügel sollen im laufenden Jahr weitergeführt werden, vermehrt durch eine Exkursion ins Riet von Altstätten — und natürlich, von vielen schon erwartet, der Familiennaturtag in der Heuwiese mit der bewährten Unterstützung von Christa Bärtschi und Reto Lanegenegger vom Heuwiesenteam: Der Wald als Natur- und Erholungsraum wird im Mittelpunkt sein. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.