Nur Zogg erreicht Spitzenplatz

WINTERSPORT. Von den drei im Weltcup engagierten Werdenberger Spitzensportlern vermochte nur Snowboarderin Julie Zogg einen Spitzenplatz herauszufahren. Die Wartauerin erreichte im Parallel-Riesenslalom von Rogla (Slowenien) Platz sechs. Diesen hatte sie bereits nach der Qualifikation inne.

Drucken
Teilen

WINTERSPORT. Von den drei im Weltcup engagierten Werdenberger Spitzensportlern vermochte nur Snowboarderin Julie Zogg einen Spitzenplatz herauszufahren. Die Wartauerin erreichte im Parallel-Riesenslalom von Rogla (Slowenien) Platz sechs. Diesen hatte sie bereits nach der Qualifikation inne. Im Achtelfinal bezwang sie die Russin Natalia Soboleva noch, gegen deren Landsfrau Ekaterina Tudegesheva schied Zogg im Viertelfinal aus. Nur knapp, auf Platz 32, erreichte Jonas Lenherr im kanadischen Nakiska die Finalläufe im Skicross. Im Achtelfinal erreichte er in seiner Rennserie Platz drei und schied aus. Am Ende resultierte Platz 24. Ohne Weltcuppunkte musste Luca Egloff Zakopane (Polen) verlassen. Der Skispringer schaffte zwar die Qualifikation für den Hauptwettkampf am Sonntag, war aber mit seinem Sprung auf 118,5 Meter chancenlos und wurde 43. (kuc)

Aktuelle Nachrichten