Neues Werkhof-Projekt liegt vor

Drucken
Teilen

Sennwald/Frümsen Ursprünglich plante die Gemeinde Sennwald, in Salez einen neuen Werkhof zu bauen. Nachdem in der Detailplanung die Kosten aus dem Ruder gelaufen sind, entschied sich der Gemeinderat 2014 für einen «Marschhalt». Das Werkhof­projekt wurde überprüft und man gelangte zum Schluss, dass man am bisherigen Standort Frümsen festhält und den bestehenden Werkhof erneuert und ausbaut.

Daraufhin schrieb der Gemeinderat einen Ideen-Wettbewerb aus. Vier Architekten reichten eine Arbeit ein. Das Auswahl­gremium empfahl das Projekt von Archraum Altstätten, Daniel Eggenberger. Seine Projektidee beinhaltet mehrere Gebäude und soll hauptsächlich aus einheimischem Holz gebaut werden. Es wird mit Kosten von etwa 2,5 Mio. Fr. gerechnet. Der Gemeinderat hat nun den Auftrag erteilt, das Bauprojekt auszuarbeiten. Dies sollte bis Frühling 2018 der Fall sein. Aus zeitlichen Gründen kann die Urnenabstimmung frühestens im September 2018 stattfinden, teilt die Gemeinde mit. (ch)11