Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neuer Steuerfuss: 98 Prozent

Philip Herrmann wurde am Sonntag gewählt. (Bild: Philipp Knoepfel)

Philip Herrmann wurde am Sonntag gewählt. (Bild: Philipp Knoepfel)

Salez Die Bürgerversammlung der Politischen Gemeinde Sennwald im Rheinhof Salez sagte gestern einstimmig Ja zum Voranschlag und zum Steuerplan des Jahres 2018, und damit verbunden auch zur Steuerfusssenkung um 12 % auf neu 98 %. Damit hat Sennwald den mit Abstand tiefsten Steuerfuss der W&O-Region. Der Voranschlag sieht im laufenden Jahr, nach der Zustimmung der Bürger zur Gewinnverwendung, einen kleinen Ertragsüberschuss von 9800 Fr. vor. Die Rechnung 2017 hiessen die 150 anwesenden Stimmbürgerinnen und Stimmbürger (knapp 5 %) einstimmig gut. Mit einem Ertragsüberschuss von 5,1 Mio. Fr. schloss sie einmal mehr sehr erfreulich ab. Knapp 0,7 Mio. Fr. davon werden für zusätzliche Abschreibungen genutzt. Der verbleibende Gewinn wird dem Eigenkapital zugewiesen, welches sich neu auf 18,77 Mio. Fr. beläuft. (ch)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.