Neuer Bodenbelag für Tennishalle

Der hart gewordene, 20jährige Bodenbelag in der Tennis- und Eventhalle in Unterwasser wird ersetzt. Um die Gesamtkosten von 100 000 Franken zu decken, ist die Aufstockung der Hypothek um 40 000 Franken nötig.

Adi Lippuner
Drucken
Teilen
Marcel Grunder (Finanzen), Kurt Wiederkehr (Vizepräsident), Roland Faoro (Präsident) und Patrick Schneider (Marketing und Aktuar, von links), präsentieren die «Tennisball-Lotto»-Formulare, welche bei der Finanzierung des neuen Bodenbelags helfen sollen. (Bild: Adi Lippuner)

Marcel Grunder (Finanzen), Kurt Wiederkehr (Vizepräsident), Roland Faoro (Präsident) und Patrick Schneider (Marketing und Aktuar, von links), präsentieren die «Tennisball-Lotto»-Formulare, welche bei der Finanzierung des neuen Bodenbelags helfen sollen. (Bild: Adi Lippuner)

UNTERWASSER. 20 anwesende Genossenschafter, 18 Entschuldigungen und ein vollzählig anwesender Verwaltungsrat, dies die Kennzahlen zum 20jährigen Bestehen der Tennishalle.

Zur Begrüssung sagte Verwaltungsratspräsident Roland Faoro: «Es gibt Dinge im Leben, die wiederholen sich laufend.» Vor 26 Jahren sei es um die Geldsuche für den Bau der Tennishalle gegangen. «Diese konnten wir dann vor 20 Jahren in Betrieb nehmen. Und heute geht es darum, 100 000 Franken für die Renovation zu investieren», führte er aus.

Nach 20 Jahren ausgedient

Das wichtigste Geschäft, die Erneuerung des Bodenbelags, wurde ohne Gegenstimme gut- geheissen. Präsident Roland Faoro erläuterte den Grund für die nötig gewordene Investition: «Nach 20 Jahren ist der Belag hart geworden. Und dies führte dazu, dass wir einige Spielerinnen und Spieler verloren haben.» Mit der Belagserneuerung sei die Hoffnung verbunden, dass der Ertrag aus dem Spielbetrieb gesteigert werden könne.

Der neue Belag sei von Hallenmanager Beat Frischknecht und Vizepräsident Kurt Wiederkehr eingehend getestet worden. Sie erläuterten: «Trotz Konkurrenzvergleichen entschieden wir uns wieder für den gleichen Anbieter, der schon den bestehenden Belag geliefert hat.» Es sei eine Weiterentwicklung des Produkts und habe in jeder Beziehung überzeugt.

Hypothek aufstocken

Die Gesamtkosten – Entfernen und Entsorgen des bestehenden Belags, Behandeln des Untergrunds, Einbauen des neuen Belags und Anbringen neuer Vorhänge – werden mit insgesamt 100 000 Franken veranschlagt. 30 000 Franken übernimmt die Gebäudeversicherungsanstalt des Kantons wegen eines Wasserschadens. «Dies entspricht den Kosten für einen Platz. Es würde aber wenig Sinn machen, mit dem Ersatz der beiden anderen Plätze zu warten», so Roland Faoro. Rund 20 000 Franken soll das «Tennisball-Lotto» einbringen, das schon seit einiger Zeit läuft. Aus dem Eigenkapital können 10 000 Franken beigesteuert werden, und für die Erhöhung der Hypothek um 40 000 Franken erteilten die Genossenschafter dem Verwaltungsrat grünes Licht.

Weniger Verlust als budgetiert

Ein Blick auf die Rechnung zeigt: Es muss ein Verlust von gut 12 000 Franken verbucht werden. Dieser liegt rund 7000 Franken tiefer als budgetiert. Das erfreuliche Resultat sei möglich, weil ein Ausstand aus dem Vorjahr, der eigentlich bereits als Debitorenverlust verbucht wurde, doch noch eingebracht werden konnte. Im Budget ist, bei leicht höheren Erträgen, noch ein Verlust von gut 4000 Franken vorgesehen.

Hallenmanager Beat Frischknecht gab Einblick in den Spielbetrieb des abgelaufenen Geschäftsjahres. Unter anderem war zu erfahren, dass – wegen des sonnigen Wetters – in den Sommermonaten weniger in der Halle gespielt wurde.

Über 300 Jugendcamps

Kurt Wiederkehr, Leiter der Tennis Academy Toggenburg, hielt in seinem Bericht die wichtigsten Daten statt. So war zu erfahren, dass über 7000 Gäste während der letzten 20 Jahre Kurse besucht haben. Es seinen über 10 000 Bälle weich geschlagen worden, und über 300 Jugendcamps mit bis zu 16 Teilnehmenden wurden durchgeführt.

Im Anschluss an die in Minne verlaufene Versammlung konnten die Genossenschafter – aus Anlass des 20-jährigen Bestehens der Tennishalle – am Eröffnungsapéro des Country City teilnehmen und auch das abendliche Programm in der Tennishalle geniessen.