Neue Perlen der Gesellschaft

Der erste zweijährige Kurs HF Pflege am BZSL in Sargans schloss am Freitag mit der Diplomfeier ab. Die Herausforderung wurde mit viel Einsatz und hohem Tempo gemeistert.

Drucken
Teilen
Aus dem Werdenberg waren drei Diplomandinnen mit dabei: Sarah Santschi, Salez, Vlora Memeti, Trübbach, Corina Schwendener, Buchs (v. l.). (Bild: pd)

Aus dem Werdenberg waren drei Diplomandinnen mit dabei: Sarah Santschi, Salez, Vlora Memeti, Trübbach, Corina Schwendener, Buchs (v. l.). (Bild: pd)

SARGANS. Die Klasse 07B gestaltete die Feier in der Aula des Berufs- und Weiterbildungszentrums Sarganserland BZSL als Flug 07B. Die Pilotin und Flugbegleiterin moderierten den Anlass als Flug mit einer Flugdauer von einer Stunde mit Notausstiegen und sogar Brechtüten. Werni Wildhaber, Abteilungsleiter Gesundheitsberufe am BZSL, erklärte, dass die Klasse der erste Kurs am BZSL war, welche die Ausbildung zur HF Pflege in zwei Jahren absolvierte. Die Herausforderung des verkürzten Kurses mit hohem Tempo sei von der Klasse mit viel Einsatz und ohne Schonung bei den Prüfungen gemeistert worden, so Wildhaber.

Perspektivenwechsel

Mit Bildern, Filmbeiträgen und Erläuterungen zu einzelnen Erlebnissen gingen die Diplomandinnen auf die zwei Jahre am BZSL ein. Manche Szenen und Erklärungen sorgten für spontane Lacher. Die Diplomrede hielt Dozent Felix Darms. Es sei mutig von der Klasse, ihn auf die Flugreise mitzunehmen, da er seine Flugangst überwinden müsse, sagte Felix Darms zu Beginn. Seine Erläuterungen, mit feinem Humor gespickt, stiessen dann aber bei den Flugpassagieren auf viel Wohlwollen. Die Diplomandinnen hätten gelernt, zu reflektieren. Gefragt gewesen sei immer wieder ein Perspektivenwechsel. Die 14 Menschen seien losgezogen, um anderen zu helfen. Die Ziele waren gemäss Felix Darms hochgesteckt gewesen. «Irrfahrten bereichern unser Leben, wenn wir in der Lage sind, diese zu reflektieren und daraus zu lernen», fasste der Redner die Erfahrungen mit den Studenten zusammen. Die tollsten Erfahrungen könnten immer etwas abseits der Ideallinie gemacht werden. Das Ziel dürfe dabei aber nie aus den Augen verloren werden. Felix Darms gab den Diplomandinnen mit auf den Weg, dass die wahren Prüfungen nun im Berufsleben folgen werden. «Heute feiern wir eine Handvoll Perlen unserer Gesellschaft», gab er seiner Anerkennung für die neuen Pflegefachleute HF den Gästen weiter.

Flughöhe erreicht

BZLS-Rektor Franz Anrig ging in seiner Ansprache ebenfalls auf das Thema Flug ein. Die Flughöhe sei mit der Übergabe der Diplome erreicht. Nun sei es an den diplomierten Damen, schöne und lange Anschlussflüge zu nehmen. Begleitet wurde der Flug 07B musikalisch von Amanda Hutter und Dominique Küng mit Gesang und Keyboard. (pd)

DIE ABSOLVENTEN AUS DEM W&O-GEBIET:

Vlora Memeti, Trübbach – Spitalregion RWS; Sarah Santschi, Salez – Psychiatrische Dienste Sektor Süd, Pfäfers; Corina Schwendener, Buchs – Spitalregion RWS

Aktuelle Nachrichten