Nadia überzeugend in den Final

Die Grabser Sängerin Nadia Maria Endrizzi begeisterte im ersten Halbfinal von «Die grössten Schweizer Talente» mit ihrer umwerfenden Stimme die Jury und das Fernsehpublikum.

Hanspeter Thurnherr
Drucken
Nadia Endrizzi am Samstagabend in der Bodensee-Arena: «Es war ein tolles Gefühl.» (Bild: SRF/Mirco Rederlechner)

Nadia Endrizzi am Samstagabend in der Bodensee-Arena: «Es war ein tolles Gefühl.» (Bild: SRF/Mirco Rederlechner)

GRABS/KREUZLINGEN. Für Nadia Maria Endrizzi geht der Traum auf den Sieg bei der Show «Die grössten Schweizer Talente» weiter. Am Ostersamstag zog sie auf überzeugende Weise in den Final ein. «Mein Ziel heute abend ist es, die Leute zu berühren.» Dies gelang ihr ohne jeden Zweifel. Mit ihrer umwerfenden Stimme berührte sie sowohl bei den feinen als auch bei den lauten Passagen die Zuhörer.

Mit ihrer Interpretation von «Writing's On The Wall» von Sam Smith bekam sie nicht nur vom Publikum und der Jury in der Kreuzlinger Bodensee-Arena Standing Ovations.

Dies war auch für sie zu viel, so dass sie die Freudentränen nicht mehr zurückhalten konnte. Endrizzis Auftritt war dermassen überzeugend, dass der «Goldene Buzzer» diesmal gar kein Thema war. So sagte Juror Jonny Fischer schlicht: «Es wäre ein Witz. Du wirst im Final sein, ohne dass ich etwas Positives dazu sage. Du gibst uns alles, danke dafür.»

Und Bligg führte an: «Das war etwas vom Allerfeinsten.» Gilbert Gress sagte schlicht «Danke. Es hat mich berührt.» Und für Susanne Kunz ist Nadia Maria Endrizzi schlicht jetzt schon «ein Star».

Am Tag danach sagte sie dem W&O: «Ich hab es noch nicht realisiert, was am Samstag passiert ist. Aber es ist ein tolles Gefühl. Und das Telefon klingelt immer.»

Am Samstag, 9. April, wird sie nun um den Titel des «Grössten Schweizer Talents 2016» kämpfen können – mit durchaus intakten Chancen.

Aktuelle Nachrichten