Nachdenken über Negativzinsen

BERN. Der nochmals erhöhte Druck auf das Zinsgefüge führt auch bei der Migros-Bank dazu, dass sie an einem Tabu rüttelt: Bei Grosskunden sei die Einführung von Negativzinsen möglich, wie es hiess. «Bei Grossanlegern können wir uns das vorstellen», sagte Migros-Bank-Chef Harald Nedwed.

Merken
Drucken
Teilen

BERN. Der nochmals erhöhte Druck auf das Zinsgefüge führt auch bei der Migros-Bank dazu, dass sie an einem Tabu rüttelt: Bei Grosskunden sei die Einführung von Negativzinsen möglich, wie es hiess. «Bei Grossanlegern können wir uns das vorstellen», sagte Migros-Bank-Chef Harald Nedwed. Die Credit Suisse sprach bereits am Wochenende von möglichen «Guthabenkommissionen». Ostschweizer Banken analysieren die Lage laufend. (red.) • WIRTSCHAFT 21