Nach Selbstunfall nach Hause gegangen

MOGELSBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein 32jähriger Mann mit seinem Auto einen Selbstunfall verursacht. Der Mann war nach Mitternacht mit seinem Auto von Necker in Richtung Ganterschwil unterwegs.

Drucken

MOGELSBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein 32jähriger Mann mit seinem Auto einen Selbstunfall verursacht. Der Mann war nach Mitternacht mit seinem Auto von Necker in Richtung Ganterschwil unterwegs. Bei der Aachsäge fuhr er in einer leichten Rechtskurve über die Gegenfahrbahn hinaus, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte in der angrenzenden Wiese mit einem am Boden liegenden Baumstamm. Nach dem Selbstunfall entfernte sich der unverletzte Lenker von der Unfallstelle und ging nach Hause. Dort wurde er am Morgen durch die Polizei abgeholt. Beim 32jährigen Lenker wurde wegen Verdacht auf Angetrunkenheit nachträglich eine Blutprobe angeordnet. (wo)

Aktuelle Nachrichten