Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nach Brudermord: Täter ist in einer Klinik

Bazenheid Der 28-jährige Mann, der am Montagnachmittag in Bazenheid seinen Bruder mit einem Messer tödlich verletzt hat, wurde in eine Klinik eingeliefert. Das hat die St. Galler Kantonspolizei bestätigt.

Der Schweizer hat im Streit auf seinen Bruder eingestochen, der später im Spital verstorben ist (W&O vom 18. Oktober). Dass der mutmassliche Täter inzwischen in eine Klinik gebracht worden ist, bestätigt Hanspeter Krüsi, Chef Kommunikation der Kantonspolizei St. Gallen, auf Anfrage von Tagblatt Online. Wie lange der Mann dort bleiben werde, müssten die Ärzte beurteilen, sagt Krüsi.

Polizeiliche Ermittlungen sind «wie ein Puzzle»

Weiterhin unklar bleibt das Motiv für die Tat. «Das versuchen wir nun mit unseren Ermittlungen herauszufinden», sagt Hanspeter Krüsi. Befragt werden alle Beteiligten und das Umfeld der Familie – also auch jene, die bereits gegenüber den Medien Auskunft gegeben haben. Eine Nachbarin bezeichnete dabei den mutmasslichen Täter als jähzornig, eine andere gab an, die Fa-milie sei im Dorf nicht sehr bekannt gewesen. Die Partnerin des 28-Jährigen sagte zu «blick.ch»: «Ich weiss nur, dass mein Partner der liebste Mensch auf Erden ist.»

Für die Kantonspolizei gilt es nun, die verschiedenen Aus- sagen mit den sichergestellten Spuren abzugleichen: Stimmt die Aussage mit dem Verletzungsbild des Opfers überein? «Es ist wie ein Puzzle», erläutert Hanspeter Krüsi. «Eine feine Arbeit.» Wenn die Polizei die Ermittlungen abgeschlossen hat, kommt die Staatsanwaltschaft zum Zug. (maw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.