Mutterschaft keine Krankheit

Vaduz Mutterschaft soll keine Krankheit mehr sein, deshalb soll das Krankentaggeld nicht mehr von der Krankenkasse bezahlt werden, sondern von der Familienausgleichskasse. Das Liechtensteiner Stimmvolk entscheidet am Wochenende über diese Änderung.

Merken
Drucken
Teilen

Vaduz Mutterschaft soll keine Krankheit mehr sein, deshalb soll das Krankentaggeld nicht mehr von der Krankenkasse bezahlt werden, sondern von der Familienausgleichskasse. Das Liechtensteiner Stimmvolk entscheidet am Wochenende über diese Änderung. «Familie und Beruf» heisst der Titel der Volksinitiative, welche die Wirtschaftskammer lancierte. Das Volksbegehren will zwei Dinge: Der Entschädigungsanspruch von 20 Wochen Mutterschaftsurlaub soll nicht mehr von den Krankenkassen, sondern neu von der Familienausgleichskasse (FAK) bezahlt werden, die von den Einzahlungen der Unternehmen finanziert wird. Auch sollen Kindertagesstätten über das Familienausgleichsgesetz gefördert und teils via FAK finanziert werden. (sda)