Motion könnte heute durchfallen

Merken
Drucken
Teilen

Spitzenlöhne Geht es nach dem Berner SP-Nationalrat Corrado Pardini, sollte in der Kaderlohnverordnung des Bundes eine Obergrenze von 500000 Franken festgelegt werden. Vom Lohndeckel betroffen wären damit die Chefs der Unternehmen und Anstalten des Bundes, also unter anderem der SBB, des Rüstungskonzerns Ruag oder eben der Post – aber auch die Spitzen der Organisationen mit Bundesaufgaben, dazu gehört etwa die SRG. Im Ständerat dürfte die Motion aber durchfallen. (wo)17