«Mörderische Phantasien» im Fabriggli

Buchs Wieder wartet das Werdenberger Kleintheater Fabriggli in Buchs mit einer neuen Theater-Eigenproduktion auf. Die Fabriggli-Theatergruppe spielt, unter der Regie von Simona Specker, «Mörderische Phantasien» oder «An Act of the Imagination», eine englische Thrillerkomödie von Bernard Slade.

Drucken
Teilen

Buchs Wieder wartet das Werdenberger Kleintheater Fabriggli in Buchs mit einer neuen Theater-Eigenproduktion auf. Die Fabriggli-Theatergruppe spielt, unter der Regie von Simona Specker, «Mörderische Phantasien» oder «An Act of the Imagination», eine englische Thrillerkomödie von Bernard Slade. Premiere ist am kommenden Freitag, 28. Oktober, um 20 Uhr.

Der erfolgreiche Kriminalautor Arthur Putnam schreibt einen neuen Roman. Jedoch keinen Krimi, sondern eine erotische Liebesgeschichte. Die Hauptfigur erinnert Putnams Frau Julia stark an ihren Mann, auch scheint ihr die Handlung viel zu lebensnah. Sie zweifelt an seiner Treue.

Realität und Imagination verschwimmen

Die Thrillerkomödie von Bernard Slade spielt im England Ende der 50er-Jahre. In «Mörderische Phantasien» wird man humorvoll und augenzwinkernd in eine andere Zeit versetzt. Mit pointierten Dialogen und immer neuen Wendungen entsteht eine enorme Spannung. Realität und Imagination verschwimmen immer mehr – und werden je länger je undurchschaubarer für die Zuschauenden. Das Stück zeigt das gesamte Spektrum menschlichen Seins: Abgründe, Schwächen, verbotene Leidenschaften, Einsamkeit und Enttäuschungen. Es spielen Andrea Fischer-Schlegel, Alexandra Gächter, Sepp Gähwiler junior, Ute Hoffmann, Vanessa Kobelt, Alois Ruch, Bertolt Specker. Weiter wirken mit: Regieassistenz: Ruth Kühne; Bühnenbild: David Merz; Kostüme: Nicole Wehinger; Maske: Beatrice Riedener und Tatjana Mahr; Souffleuse: Claudia Plat; Technik: René Engler; Grafik: Sabine Büsser; Produktionsleitung: Hedy Sutter.

Die Fabriggli-Eigenproduktion wird finanziell unterstützt von Südkultur und der Förderstiftung Casino Bad Ragaz. (pd)

Weitere Aufführungen: 3., 4., 9., 10., 12., 17. und 19. November, jeweils um 20 Uhr. Platzreservation: Telefon 081 756 66 04, Dienstag bis Samstag 18 bis 20 Uhr, oder www.fabriggli.ch