Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mitfavorit Giger fällt aus

Schwingen Die Vorfreude auf das grosse Schwingfest steigt, derweil die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen. Leider kann der junge Thurgauer Samuel Giger verletzungsbedingt nicht mitmachen. Giger hatte sich seine Schulterverletzung am 12. August am Schaffhauser Kantonalschwingfest zugezogen. Der letzte Belastungstest am Donnerstagabend endete nicht wie gewünscht. Die Gefahr, sich am Unspunnenfest eine gravierendere Verletzung einzufangen, sei zu gross, schrieb der Thurgauer Kantonale Schwingerverband in einem Communiqué.

Für Giger ist die Absage eine bittere Pille. Der 19-Jährige hat in diesem Jahr drei Feste gewonnen, darunter in Davos erstmals das Nordostschweizer Teilverbandsfest. Er ist Zweiter in der offiziellen Jahreswertung. Am letztjährigen Eidgenössischen Fest in Estavayer trat er ähnlich stark auf wie der nachmalige Schwingerkönig Matthias Glarner und wurde alleiniger Zweiter.

Beim Unspunnenfest in Interlaken wäre Samuel Giger im ersten Gang auf Marcel Mathis getroffen. (sda)27

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.