«Mit viel mehr Herzblut gewirkt»

Nachgefragt

Drucken
Teilen

Zur Bedeutung der Ortsgemeinden hat Heini Senn, Präsident St. Galler Ortsgemeindeverband, Stellung genommen.

Wofür sind Ortsgemeinden zuständig?

Die Ortsgemeinden leisten viel für die Pflege der Natur und bieten den Menschen Naherholungsraum. Sie bieten aber auch kulturelle Vielfalt an. Einige führen ein Restaurant oder gar ein Skigebiet, das wenig bis keine Rendite abwirft.

Könnten diese Aufgaben nicht auch an politische Gemeinden übertragen werden?

Nein, das wäre ein grosser Verlust. In den Ortsgemeinden wird mit viel mehr Herzblut gewirkt. Man schaut zum Beispiel darauf, wer Land benötigt, das man oft nur im Baurecht abgibt. Das bekommt nicht jeder. Würden die Aufgaben von den Gemeinden übernommen, wären sie einfach einem Ressort unterstellt. Bei den Ortsgemeinden werden oft auch Projekte am Leben erhalten, die nicht unbedingt Gewinn bringend sind, deren Existenz aber von Bedeutung ist.

Was macht der Verband für die St. Galler Ortsgemeinden?

Wir sind das Bindeglied zwischen den Ortsgemeinden und der Politik und setzen uns für deren Anliegen ein. Wir möchten das Wirken der Ortsgemeinden bekannter machen und dafür sorgen, dass sich wieder mehr Leute mit ihrer Ortsgemeinde identifizieren. Ausserdem sorgt der Verband mit gezielten Seminaren bei den Räten für wichtige Informationen. (bol)