Mit knallendem Böögg den Winter verjagt

Gestern abend wurde in Salez zum 27. Mal ein Funken angezündet. Der Böögg hat der Hitze eine Viertelstunde standgehalten, dann knallte es. Wer dem Brauch zur Vertreibung des Winters Glauben schenkt, darf sich also auf einen passablen Sommer freuen.

Corinne Hanselmann
Drucken
Der Holzstoss hat richtig Feuer gefangen: Wie lange wird der Böög widerstehen?

Der Holzstoss hat richtig Feuer gefangen: Wie lange wird der Böög widerstehen?

SALEZ. In mehreren Dörfern des Werdenbergs vertrieb man am gestrigen Funkensonntag den Winter. So auch in Salez. Punkt 19 Uhr zündete «Funkenmeister» und Präsident der Männerriege Salez, Walter Reich, den Funken an. Die zwischen Binnenkanal und Rhein lodernden Flammen waren von weit her zu sehen. Gespannt warteten die trotz Regenwetter zahlreich erschienenen jungen und älteren Besucher auf das Explodieren des Bööggs.

Ortsgemeinde als Initiantin

Nach etwa 16 Minuten geschah es, und mit dem lauten Knall soll der Winter nun vertrieben worden sein. Die Volksweisheit sagt, je rascher der Böögg explodiert, desto schöner wird der Sommer. «Heute dauerte es gegenüber anderen Jahren nicht sehr lange», meinte Reich. Demzufolge müsste dieser Sommer ein guter werden.

Tags zuvor hatten 22 Mitglieder der Männerriege während Stunden Hand in Hand gearbeitet, um den grossen Holzhaufen aufzuschichten. Vor 27 Jahren hat die Ortsgemeinde Salez den uralten Brauch mit heidnischen Wurzeln wiederbelebt. In Zusammenarbeit mit der Männerriege wird er Jahr für Jahr zu einem kleinen «Dorffest».

Zukunft ungewiss

Die Ortsgemeinde spendierte den Einwohnern Würste vom Grill und Getränke. Für ihren Einsatz wurden die «Männerriegler» am Samstag von der Ortsgemeinde mit einem Nachtessen belohnt. Ob der Salezer Funken nächstes Jahr zum 28. Mal aufgeschichtet und abgebrannt wird, ist derzeit ungewiss. In Zukunft müsse einiges anders organisiert werden, so Reich gegenüber dem W&O. Bleibt zu hoffen, dass für den von der Ortsgemeinde Salez wiederbelebten und bei der Bevölkerung beliebten Brauch ein neues Konzept gefunden wird.

Der Böög hat Feuer gefangen. Es geht ihm bald an den Kragen. (Bilder: Corinne Hanselmann)

Der Böög hat Feuer gefangen. Es geht ihm bald an den Kragen. (Bilder: Corinne Hanselmann)

Aktuelle Nachrichten