Mit Alkohol und Drogen im Blut unterwegs

KANTON ST. GALLEN. In der Zeit zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen hat die Kantonspolizei St. Gallen fünf Autofahrer kontrolliert, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss unterwegs waren. Das geht aus einer Medienmitteilung hervor.

Drucken

KANTON ST. GALLEN. In der Zeit zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen hat die Kantonspolizei St. Gallen fünf Autofahrer kontrolliert, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss unterwegs waren. Das geht aus einer Medienmitteilung hervor. In Altenrhein wurde ein alkoholisierter 45jähriger Autofahrer kontrolliert. Er musste seinen Führerausweis und eine Blutprobe abgeben. In Gossau wurde ein 22jähriger Slowake sowohl positiv auf Alkohol als auch auf Drogen getestet. Er musste eine Blut- und Urinprobe abgeben und der Führerausweis wurde ihm für die Schweiz aberkannt. In Rapperswil-Jona fuhr ein 37jähriger alkoholisierter Autofahrer. Eine Blutprobe und den Führerausweis musste er abgeben. In St. Margrethen auf der Autobahnausfahrt wurde ein 27jähriger Autofahrer positiv auf Drogen getestet. Der Führerausweis und eine Blut- und Urinprobe musste er abgeben. In Diepoldsau kontrollierte die Grenzwacht einen 28jährigen österreichischen Autofahrer. Er wurde positiv auf Drogen getestet und der Kantonspolizei St. Gallen übergeben. Es wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet und der Führerausweis für die Schweiz aberkannt. (wo)

Nach Ausweichmanöver in Auto geprallt

UZNACH. Am Mittwoch ist im Städtchen ein 42-Jähriger mit seinem Auto in ein am rechten Strassenrand parkiertes Auto gefahren. Der 42-Jährige musste gemäss eigenen Aussagen einem entgegenfahrenden Lieferwagen, der einen Velofahrer überholte, ausweichen. Der 45jährige Lieferwagenfahrer sagte dagegen aus, er hätte den Velofahrer bereits überholt gehabt, als ihm das Auto des 42-Jährigen entgegen kam. (wo)

Frau verletzt sich in einem Klettergarten

HALDENSTEIN. Eine 29jährige Holländerin ist am Mittwoch im Klettergarten in Haldenstein abgestürzt und hat sich mittelschwer verletzt. Die Frau stürzte in einer Höhe von 40 Metern rund fünf Meter in die Tiefe und verletzte sich an den Beinen, teilt die Polizei mit. (sda)