Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mieterverband unterstützt die Energiestrategie 2050

Kanton St. Gallen Der Vorstand des Mieterinnen- und Mieterverbandes Ostschweiz (MVO) empfiehlt ein Ja zur Energiestrategie 2050. Mit den Massnahmen, welche die Energiestrategie vorsieht, bestehe die Chance, den Klimawandel zu bremsen, die Luftqualität zu verbessern und den langfristigen Ausstieg aus der Atomenergie zu vollziehen – und damit die Wohn- und Lebensqualität zu erhalten. Das hält der MVO in einer am Wochenende veröffentlichten Medienmitteilung fest.

Mit einem Ja zur Energiestrategie werde die Schweizer Energieversorgung effizienter, einheimischer und setze stärker auf erneuerbare Energiequellen. Das verbessere die Luftqualität und bremse die Klimaerwärmung und die Wohnqualität.

Die Gegner der Energiestrategie spielen sich aus der Sicht des MVO jetzt als «Mieterschützer» auf. Das sei nicht glaubwürdig. Dass man bald nur kalt duschen, die Wohnung nicht über 18 Grad heizen oder nur noch einmal im Monat waschen dürfe, sei völlig aus der Luft gegriffen und reine Angstmacherei – auch wenn die Aussagen in den Inseraten mit Fragezeichen «reingewaschen» werden, betont der MVO. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.