Mieterverband gegen Baugesetz

ST. GALLEN. Der Mieterinnen- und Mieterverband Ostschweiz (MVO) empfiehlt ein Nein zum Nachtrag Baugesetz. Mit der Kompetenzverschiebung zum Kantonsrat sei ein Richtplan zu befürchten, welcher viel zu viel Siedlungsfläche erlaube, heisst es in einer Medienmitteilung des Verbandes.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Der Mieterinnen- und Mieterverband Ostschweiz (MVO) empfiehlt ein Nein zum Nachtrag Baugesetz. Mit der Kompetenzverschiebung zum Kantonsrat sei ein Richtplan zu befürchten, welcher viel zu viel Siedlungsfläche erlaube, heisst es in einer Medienmitteilung des Verbandes. Das bedrohe unser Naherholungsgebiet und produziere zusätzlichen Verkehr. Die Wohnqualität der Mieter werde darunter leiden. (pd)