Mettler und Bollhalder top

SKI ALPIN. In Brigels fanden kürzlich im Rahmen der Rennserie Interregion Ost zwei Super-G statt. In beiden Rennen sorgten die Toggenburger Skitalente Lea Sophia Mettler und Marco Bollhalder für Podestplätze.

Drucken
Teilen

SKI ALPIN. In Brigels fanden kürzlich im Rahmen der Rennserie Interregion Ost zwei Super-G statt. In beiden Rennen sorgten die Toggenburger Skitalente Lea Sophia Mettler und Marco Bollhalder für Podestplätze.

Im ersten Rennen der Mädchen musste sich Mettler noch um 0,07 Sekunden Aline Höpli (SC Gossau) geschlagen geben. Sie drehte im zweiten Wettkampf den Spiess um und gewann ihrerseits mit einem Vorsprung von 0,41 Sekunden. Eine Rochade gab es auch auf den Rängen drei und vier. Janine Schmitt (Graue Hörner Mels) wurde im ersten Super-G Dritte vor Lara Baumann (Appenzell), im Rennen darauf fuhr Baumann aufs Podest.

Zwischen dem ersten und dem zweiten Wettkampf gab es auch bei den Knaben zwei Fahrer, welche die Plätze tauschten. Der Obertoggenburger Marco Bollhalder fuhr im ersten Bewerb auf Rang eins und musste sich mit Rang drei im zweiten Super-G begnügen. Den umgekehrten Weg ging Yannik Horber vom SC Gossau. Zweimal Zweiter wurde Fadri Janutin (SC Obersaxen). Zweimal in die Top Ten fuhr Basil Güttinger vom SC Krummenau mit den Rängen sechs und acht. Tim Stichel vom SSC Toggenburg verpasste Platz zehn im ersten Rennen nur um 0,01 Sekunden, im zweiten Bewerb fuhr er auf den sechsten Schlussrang. Simon Götte (SC Krummenau) belegte die Plätze 26 und 25. (wo)

Aktuelle Nachrichten