Menschen in das lokale Wirtschaftsleben integrieren

Swisscontact, die schweizerische Stiftung für technische Entwicklungszusammenarbeit, fördert die wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung, indem sie Menschen in das lokale Wirtschaftsleben integriert und ihnen ermöglicht, ihre Lebensbedingungen aus eigener Kraft zu verbessern.

Drucken
Teilen

Swisscontact, die schweizerische Stiftung für technische Entwicklungszusammenarbeit, fördert die wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung, indem sie Menschen in das lokale Wirtschaftsleben integriert und ihnen ermöglicht, ihre Lebensbedingungen aus eigener Kraft zu verbessern. In ihrer Projektarbeit ermöglicht sie den Zugang zur Berufsbildung, fördert das lokale Unternehmertum, schafft den Zugang zu lokalen Finanzdienstleistungen und unterstützt die effiziente Ressourcennutzung. Im Jahr 2015 ist Swisscontact mit rund 900 Mitarbeitenden in 32 Ländern aktiv.

In Ruanda spielt die Reform des Berufsbildungssystems eine entscheidende Rolle in der Bekämpfung der Armut. Eine solide Berufsbildung ist die Voraussetzung für Beschäftigung und Einkommen. Gleichzeitig sind in der Privatwirtschaft technisch gut ausgebildete Arbeitskräfte rar. Swisscontact unterstützt die ruandische Regierung bei dieser Reform. Finanziert wird dieses Projekt von der Deza. (pd)

Aktuelle Nachrichten