Mehrere Knochenbrüche bei Arbeitsunfall

TOMILS. Ein 47jähriger Mann aus Portugal hat sich am Dienstagabend bei einem Arbeitsunfall im bündnerischen Tomils mehrere Knochenbrüche zugezogen. Er wurde vorerst mit der Ambulanz weggebracht und anschliessend mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen.

Merken
Drucken
Teilen

TOMILS. Ein 47jähriger Mann aus Portugal hat sich am Dienstagabend bei einem Arbeitsunfall im bündnerischen Tomils mehrere Knochenbrüche zugezogen. Er wurde vorerst mit der Ambulanz weggebracht und anschliessend mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Der Arbeiter war dabei, an einer Dachluke Abdichtungsarbeiten auszuführen. Dazu stellte er vorerst eine Leiter auf und stieg rund fünf Meter hoch. Während der Arbeiten versuchte er sich zusammen mit der Leiter zu verschieben. Dabei drehte sich die Leiter und der Arbeiter stürzte in die Tiefe auf einen Betonboden. Dann wurde er auch noch von der umkippenden Leiter getroffen. (pd)

Viele Gurten-Muffel bei Kontrolle erwischt

VADUZ. In Liechtenstein gibt es viele Verkehrsteilnehmer, die sich im Auto nicht mit Gurten sichern. Bei einer Kontrolle letzte Woche wurden in 130 Fahrzeugen 90 Personen festgestellt, die nicht angeschnallt waren: eine Quote von 70 Prozent. Die meisten der ungesicherten Fahrzeuginsassen seien Erwachsene auf den Vordersitzen gewesen, teilte die Liechtensteiner Polizei am Dienstag mit. Ausserdem wurden neun Kinder ohne Sicherheitsgurte angetroffen. (sda)

Über Haupteingang in Haus eingebrochen

WITTENBACH. Am Dienstag ist eine unbekannte Täterschaft in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Sie gelangte durch die unverschlossene Haupteingangstür ins Innere des Hauses. Von da aus ging sie in das erste Obergeschoss und brach die Tür zur Wohnung auf. Sie durchsuchte sämtliche Räume und stahl Münzgeld und Schmuck im Wert von über tausend Franken, heisst es in einer Medienmitteilung der Polizei. (wo)

Velofahrer stürzt mit Gesicht auf den Boden

WIL. Am Dienstagnachmittag hat sich ein 49jähriger Velofahrer bei einem Sturz unbestimmt verletzt. Er fuhr von der Bahnhofstrasse Richtung Bahnhofunterführung. Kurz vor dem Einfahren in die Unterführung stürzte der 49-Jährige frontal mit dem Gesicht auf den Boden. Er wurde laut Polizei mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. (wo)